• Fahndung in Potsdam: Polizei sucht obdachlosen Räuber

Fahndung in Potsdam : Polizei sucht obdachlosen Räuber

Ein Potsdamer lud einen Mann zu sich nach Hause ein - doch das erwies sich als schlechte Idee. Denn der Unbekannte raubte ihn aus.

Die Polizei ermittelt nun zur Unfallursache
Die Polizei ermittelt nun zur UnfallursacheFoto: dpa

Potsdam - Die Polizei sucht nach einem Obdachlosen, der einen Potsdamer in dessen Wohnung beraubt und massiv bedroht haben soll. Den Fall schilderten die Ermittler in einer Mitteilung vom Freitag. Demnach habe der betroffene Potsdamer den mutmaßlichen Täter, der englisch und etwas deutsch sprach, am späten Donnerstagabend am Platz der Einheit kennengelernt. 

Sie kamen ins Gespräch, später fragte der etwa 30 bis 35 Jahre alte Mann, ob er nicht bei seinem neuen Bekannten duschen könnte. Der hilfsbereite Mann willigte ein und sie begaben sich zu dessen Wohnung im Süden von Babelsberg. "Dort erhielt der Unbekannte noch etwas zu essen und die Möglichkeit zu übernachten", hieß es von der Polizei. 

Er fesselte ihm die Hände auf den Rücken

Plötzlich aber habe der hilfsbereite Mann bemerkt, dass der Unbekannte durch die Wohnung schlich - er sprach ihn darauf an. "Der Täter ergriff nun die Hände des Mannes und fesselte ihn auf dem Rücken", so die Polizei. Dann durchwühlte der Täter die Wohnung und forderte die Herausgabe von Geld, seinem Opfer drückte er einen scharfen Gegenstand an den Hals. In einem günstigen Moment konnte der angegriffene Mann zunächst die Wohnung verlassen und um Hilfe rufen, woraufhin der Täter flüchtete - mit dem Handy seines Opfers. Der leicht verletzte, gefesselte Mann lief unterdessen zu einer nahe gelegenen Tankstelle, wo er um Hilfe bat. Von dort wurde dann die Polizei informiert. 

Die Polizei hofft auf Hinweise

Der Täter soll 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Er trug einen Fünf-Tage-Vollbart und hat dunkle Haare, es handelte sich um einen Igelschnitt. Bekleidet war er mit einem anthrazitfarbenen T-Shirt mit hellem Aufdruck, einer dreifarbigen Bermuda-Hose - grün, weiß und vermutlich blau - sowie mit grauen Turnschuhen und schwarzen Socken. Ferner hatte er einen großen grauen Wanderrucksack dabei. Die Polizei ermittelt nun wegen schweren Raubes und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Inspektion Potsdam, unter Tel.:(0331) 550 80, zu wenden.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.