• Ermittlungen wegen Sprengstoffexplosion: Unbekannte sprengen Auto in Potsdam

Ermittlungen wegen Sprengstoffexplosion : Unbekannte sprengen Auto in Potsdam

Ein lautes Knallgeräusch schreckte Anwohner in der Brandenburger Vorstadt am Freitagabend auf. Unbekannte hatten ein parkendes Auto gesprengt. Verletzt wurde niemand. 

Der Tatort war am Freitag rund eine Stunde gesperrt.
Der Tatort war am Freitag rund eine Stunde gesperrt.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Unbekannte Täter haben in Potsdam einen parkenden Chrysler aufgesprengt. Wie die Polizei am Montag auf Anfrage bestätigte, seien die Ermittler am Freitagabend alarmiert worden. Das Auto war in der Clara-Zetkin-Straße in der Brandenburger Vorstadt geparkt und im vorderen Bereich massiv beschädigt. 

"Fahrzeugteile waren mehrere Meter, bis in einen Vorgarten geflogen, nachdem mehrere Zeugen zuvor ein lautes Knallgeräusch wahrgenommen hatten", berichtete eine Polizeisprecherin. Verletzt wurde niemand. Nun wird wegen einer Sprengstoffexplosion ermittelt - es werde auch geprüft, ob das Auto mit einem Böller oder einem anderen pyrotechnischen Gegenstand gesprengt wurde. 

Zeugen sollen sich bei der Polizei unter Tel.: (0331) 5508-0 melden. Der Tatort war am Freitag für eine Stunde gesperrt, hieß es. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.