• Ermittlungen nach Bränden bei Potsdamer Obdachlosen: Bisher kein Hinweis auf Täter

Ermittlungen nach Bränden bei Potsdamer Obdachlosen : Bisher kein Hinweis auf Täter

Bei den Ermittlungen, wie es zu zwei Bränden von Obdachlosen-Lagern kommen konnte, kommt die Polizei bisher nur wenig voran. Vor allem fehlen Zeugenhinweise.

(Symbolfoto)
(Symbolfoto)Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam – Eine Woche nach Bränden zweier Lagerstätten von Obdachlosen an der Neustädter Havelbucht in der Innenstadt und am Bornimer Katharinenholz sind bei der Polizei bislang noch keine Zeugenhinweise eingegangen. Das sagte eine Sprecherin am Montag auf PNN-Anfrage: „Es ist weiterhin Gegenstand der Ermittlungen, ob Fahrlässigkeit durch eigenes Verschulden oder vorsätzliche Taten vorliegen.“

Die Brände waren am Samstagabend vor einer Woche gemeldet worden, bei dem Brand in Bornim hatten auch die Haare des dortigen Obdachlosen Feuer gefangen. Er war danach in eine Hilfseinrichtung gebracht worden, sein Lager ist nun geräumt.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.