• Gutachter soll Potsdamer Kita-Skandal aufarbeiten

Entscheidung im Hauptausschuss : Gutachter soll Potsdamer Kita-Skandal aufarbeiten

Zur Aufarbeitung des Skandals um die über Jahre zu hoch angesetzten Kitagebühren in Potsdam wird nun ein Gutachter eingesetzt.

Zu viel gezahlt. Nun zahlt die Stadt zu hoch angesetzte Kita-Gebühren zurück. Doch wer hatte schuld, dass es so kam?
Zu viel gezahlt. Nun zahlt die Stadt zu hoch angesetzte Kita-Gebühren zurück. Doch wer hatte schuld, dass es so kam?Foto: dpa

Nachdem in Potsdam begonnen wird, über Jahre hinweg zu hoch angesetzte Kitabeiträge an Tausende Eltern zurückzuzahlen, sollen nun die Hintergründe und Verantwortlichkeiten für das Desaster aufgeklärt werden. Dazu soll nun ein externer Gutachter eingesetzt werden, die Fragestellung dazu sollen Haupt- und Jugendhilfeausschuss bestimmen. 

Auf diesen Kompromiss haben sich Stadtverordnete und Rathaus am Mittwoch im Hauptausschuss verständigt, Anlass war ein Antrag der Fraktion Die Andere für einen dann verworfenen Sonderausschuss zum Thema. Wie berichtet zahlt die Stadt bis zu 45 Millionen Euro an Eltern zurück, die Anträge dazu können seit Juni gestellt werden. Erste Eltern haben bereits Geld erhalten, es geht um teils hohe vierstellige Beträge.