• Entschärfung am Dienstag: Bombenfund in Potsdamer Pirschheide

Entschärfung am Dienstag : Bombenfund in Potsdamer Pirschheide

In Potsdam wurde eine Weltkriegsbombe entdeckt. Der Sprengkörper soll am Dienstag in der Pirschheide entschärft werden.

Christian Müller
In der Pirschheide wurde eine Bombe entdeckt.
In der Pirschheide wurde eine Bombe entdeckt.Foto: Lutz Hannemann

Potsdam - Bei einer Suche nach Blindgängern wurde in der Pirschheide eine 100 Kilogramm schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Die Kampfmittelsucher wurden in Potsdam südöstlich der Zeppelinstraße fündig. Die Bombe ist russischer Herkunft.

Die Entschärfung des Blindgängers soll am Dienstag, 17. Dezember, erfolgen. Das teilte die Stadt am Donnerstagnachmittag mit. Demnach ist die Fliegerbombe der Weltkriegssprengkörper 202 seit 1990 in der Landeshauptstadt. In dieser Statistik werden Fliegerbomben ab 100 Kilogramm erfasst.

Wo der Sperrkreis verläuft, auf welche Verkehrsbeeinträchtigungen sich die Potsdamer einstellen müssen und der Standort des Einsatzzentrums sind noch unklar. Darüber will die Stadt vermutlich am Freitag nach den konkreten Abstimmungen des Einsatzstabes informieren.

Mehr zum Thema