• Einigung erzielt: Grünes Licht für Eröffnung von Tierheim Potsdam

Einigung erzielt : Grünes Licht für Eröffnung von Tierheim Potsdam

Rathaus und Tierschutzverein haben den Streit um die Zufahrt zum Tierheim beigelegt. Damit kann das Tierheim in Kürze eröffnet werden. Doch einen Termin gibt es noch nicht.

Das Gebäude ist fertig. Nun gab es Streit um die Zufahrt zum Tierheim.
Das Gebäude ist fertig. Nun gab es Streit um die Zufahrt zum Tierheim.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Das neue Potsdamer Tierheim an der Michendorfer Chaussee kann in Kürze öffnen. Das sagte Günter Hein, Chef des Tierschutzvereins, den PNN. Einen Termin gebe es aber noch nicht. Der Verein warte noch auf eine schriftliche  Bestätigung aus dem Rathaus. "Sobald wir die haben, können wir öffnen", so Hein.

Zuvor hatten Tierschutzverein und kommunale Bauaufsicht ihren Streit über die Zufahrt zu dem Areal in einem Gespräch beigelegt. Damit ist der Weg für das Tierheim buchstäblich frei. "In einem Gespräch bot die Leitung des Bauaufsichtsamtes dem Tierschutzverein eine temporäre Nutzungserlaubnis für die gegenwärtig vorhandene Zufahrt an", teilte der TSV mit. Der Verein werde sich im Gegenzug "im Rahmen seiner Möglichkeiten gemeinsam mit der Stadt Potsdam um eine dauerhafte Zuwegung bemühen".

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Auch das Rathaus bestätigt auf Nachfrage, dass Einvernehmen erzielt worden sei. Aus Sicht der Stadt sei übergangsweise eine Nutzung des vorhandenen Weges durch den Wald möglich. Grundsätzlich halte das Rathaus aber an der genehmigten Erschließungsvariante durch eine Anbindung an die Bundesstraße 2 fest. "Die Details zur praktischen Umsetzung dieser Variante und auch mögliche Vollzugshilfen seitens der Landeshauptstadt sollen in weiteren Gesprächen sondiert werden", so ein Rathaussprecher.

In den großzügigen Räumen finden bis zu sechs Katzen oder drei Hunde Platz.
In den großzügigen Räumen finden bis zu sechs Katzen oder drei Hunde Platz.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Wie berichtet hatte der Umbau im August 2018 begonnen, im Dezember 2018 war Richtfest gefeiert worden. Damals hatte Star-Designer Wolfgang Joop als Schirmherr des Projekts auch T-Shirts entworfen. Geplant war ein Bezug bereits im Frühjahr 2019. Allerdings gab es Verzögerungen wegen knapper Kapazitäten bei Baufirmen. 

Schließlich sollte das neue Potsdamer Tierheim an der Michendorfer Chaussee vor einigen Wochen eröffnen. Doch dazu kam es nicht. Die Bauaufsicht stellte sich bei der Nutzungserlaubnis für einen seit DDR-Zeit bestehenden Forstweg quer. Das Gelände, auf dem das Tierheim gebaut wurde, ist insgesamt 20.000 Quadratmeter groß. Erworben hat es der Tierschutzverein 2015 von der Stadt für 240.000 Euro. Weil es viele Jahre lang in Potsdam kein Tierheim gab, muss das Ordnungsamt sogenannte Fund- und Verwahrtiere schon seit Jahren nach Zossen fahren. 



Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.