• Einfach Potsdam: Tipps fürs Wochenende

Einfach Potsdam : Tipps fürs Wochenende

In Potsdams Restaurants und Cafés kann wieder verweilt werden. Zudem werden Führungen angeboten - und der Internationale Museumstag sowie die Havel locken. 

Bei freiem Eintritt kann am Sonntag die Hagemeister-Ausstellung Potsdam Museum besucht werden. 
Bei freiem Eintritt kann am Sonntag die Hagemeister-Ausstellung Potsdam Museum besucht werden. Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Das Wetter ist schön, die Sonne lacht – und zum ersten Mal nach vielen Wochen dürfen die Potsdamer die lukullischen Angebote der hiesigen Restaurants wieder vor Ort genießen und müssen sie nicht in der Tüte nach Hause schleppen. Allerdings wird man sich mit der Reservierung beeilen müssen, weil der Platz in den Lokalen wegen der Abstandsregeln begrenzt ist und freie Tische schnell weg sind. Wer etwa mit einem Besuch in Tim Raues Restaurant Villa Kellermann geliebäugelt hatte, wird sich gedulden müssen. Vor dem 3. Juni (Stand Freitagmittag) ist da nichts mehr zu machen.

[Alle aktuellen Entwicklungen in Folge der Coronavirus-Pandemie in Potsdam und Brandenburg finden Sie hier in unserem Newsblog.] 

PNN-Redakteur Peer Straube liefert Ideen für das Wochenende in Potsdam.
PNN-Redakteur Peer Straube liefert Ideen für das Wochenende in Potsdam.Foto: Sebastian Gabsch

Wer schon vormittags unterwegs ist und sich womöglich einen Überblick über Potsdams umstrittenste Baustelle machen möchte, sollte sich am Samstag um 11 Uhr an der Nagelkreuzkapelle in der Breiten Straße einfinden. Zu diesem Zeitpunkt wird wieder eine Baustellenführung am Turm der Garnisonkirche angeboten. Eine Anmeldung ist übrigens – außer für Gruppen – nicht notwendig. Eine Führung bietet am Samstag um 14 Uhr auch die Gedenkstätte im ehemaligen Stasi-Untersuchungsgefängnis in der Lindenstraße 54/55 an. Es lohnt sich auch ein Besuch des Potsdam Museums, das am Sonntag zum Internationalen Museumstag von 12 bis 18 Uhr freien Eintritt in die aktuelle Hagemeister-Ausstellung bietet.

Wer lieber draußen sein möchte, dem sei eine Fahrt mit dem Wassertaxi der Weissen Flotte empfohlen, das seine Gäste bei frischer Havelluft zu Potsdams Welterbegärten bringt. Zum Beispiel in den Neuen Garten. Dort hat die beliebte Meierei wieder geöffnet und schenkt ihr selbst gebrautes Bier aus. Auch hier empfiehlt sich allerdings eine Reservierung, außerdem gilt auf dem gesamten Gelände eine Mundschutzpflicht. Aber eine solche Maske gehört in diesen Zeiten ja ohnehin zur Standardausrüstung.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.