• Einfach Potsdam: Kein Abstandsstress auf dem Sonnendeck

Einfach Potsdam : Kein Abstandsstress auf dem Sonnendeck

Ein Ausflug mit dem Floß, Protest für sichere Fahrradwege und Wissensvermittlung am Bauzaun. PNN-Autorin Steffi Pyanoe macht Vorschläge, was man am langen Pfingstwochenende unternehmen kann.

Den Blick mal wieder über den Großen Zernsee schweifen lassen - das könnte man Pfingsten in Ruhe machen.
Den Blick mal wieder über den Großen Zernsee schweifen lassen - das könnte man Pfingsten in Ruhe machen.Foto: Henri Kramer

Alle Mann an Bord! Schwimmen Sie an diesem langen Wochenende der Stadt davon – auf einem Floß von Huckleberrys. Kein Abstandsstress (vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand), und Badesee und Sonnendeck zur freien Verfügung. Wer will, fährt nachts (günstiger Mondscheintarif) und hört den Fröschen zu. Mieten darf man ab 16 Jahre, einen Bootsführerschein braucht man nicht. Die Ausleihstation befindet sich in der Schiffbauergasse, derzeit gibt es für fast alle Angebote Sonderpreise. Los geht’s bei etwa 100 Euro, plus Benzinpauschale.

Viel zu entdecken gibt es am roten Bauzaun in der Friedrich-Ebert-Straße neben dem Bildungsforum. Der Verein pro Wissen klärt dort wissenschaftliche Sachverhalte für Kinder und Erwachsene. Forscher aus mehr als 40 wissenschaftlichen Einrichtungen Brandenburgs antworten auf Fragen wie: Gibt es Außerirdische? Sind Superfoods wirklich super gesund? Können beim Schielen die Augen stehen bleiben?

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute": Hier geht es zur Anmeldung.]

PNN-Autorin Steffi Pyanoe.
PNN-Autorin Steffi Pyanoe.Foto: Sebastian Gabsch

Der Pfingstsonntag wird in der Friedenskirche Sanssouci mit einem musikalischen Abendsegen ab 17 Uhr beschlossen. Mit Kantor Johannes Lang, es predigt der langjährige PNN-Kulturchef Klaus Büstrin.

Unser Gastro-Ausflugs-Tipp: Auf der großen Wiese vom Gut Schloss Golm sitzt man direkt am Ufer des Großen Zernsees, freier Blick aufs Wasser, Landluft und vor allem gut zu essen – da geraten wir doch glatt ins Schwärmen. Die Küche bietet Regionales wie Spargel und Havelfisch, und für eilige Radfahrer oder Spaziergänger einen flotten Imbiss: Berliner Currywurst. Der Kuchen wird selbstgebacken, „Mamas Käsekuchen“ und Obststreusel vom Blech. Geöffnet ist jeweils von 12 bis 22 Uhr.

Zum Internationalen Kindertag am Montag kann man das Angenehme mit dem Politischen verbinden: Der Landesverband des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) lädt ab 11 Uhr am Landtag Potsdam zum Fahrradparcours für Kinder ein. Damit soll für sichere Rad- und Fußwege schon für die Kleinsten protestiert werden. Außerdem gibt es Kreidebilder und eine Kinderrätsel-Ralley.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.