• Donnerstag, 27. Februar 2020: Das ist heute in Potsdam wichtig

Donnerstag, 27. Februar 2020 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Auf viele Fragen gibt es heute (hoffentlich) auch Antworten. Es sind tolle Lesungen geplant und gezaubert wird auch. Zudem wirft ein Jahrestag seine Schatten voraus.

Schauspieler Steffen Schroeder stellt heuten Abend seinen Debütroman in Potsdam vor.
Schauspieler Steffen Schroeder stellt heuten Abend seinen Debütroman in Potsdam vor.Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) reist heute mit einer kleinen Delegation (Prälat Martin Dutzmann von der Evangelischen Kirche Deutschland, Bürgermeister Thomas Weigel aus Rottenburg am Neckar, Evangelos Tsekos vom Ernst von Bergmann-Klinikum Potsdam und Ursula Löbel, Leiterin des Bündnisses "Tolerantes Potsdam" nach Griechenland und besucht unter anderem die Organisationen "Network for Childrens Rights" und "Ärzte ohne Grenzen". Am morgigen Freitag steht ein Treffen mit dem Bürgermeister der Insel Lesbos sowie ein Besuch im dortigen Flüchtlingscamp "Moria" an.

Wir fragen nach

Stichwörter "Ärzte" und "Grenzen": Das Coronavirus ist in Deutschland. Auch in Potsdam gab es bereits zwei Verdachtsfälle. Zwei Mal gab es aber auch Entwarnung. Die Krankenhäuser fühlen sich gerüstet, wurde uns auf Nachfrage gesagt

Leseempfehlungen

Excel-Grundlagen an zwei Tagen

Die Volkshochschule Potsdam bietet heute und morgen einen Excel-Grundlagen-Kurs an. Jeweils von 9 Uhr bis 16.15 Uhr wird den Teilnehmern an dem Intensivkurs "das Arbeiten mit Tabellen, Formatierungen und Dateneingaben sowie gängige Kalkulationsfunktionen von Grund auf erklärt und geübt". Die Anmeldung ist telefonisch unter 0331/2894569 oder per E-Mail unter [email protected] möglich.

Eine Schule stellt sich vor

Die Freie Schule Potsdam am Bisamkiez lädt heute ab 15 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Bis 18 Uhr können sich Kinder und Eltern über das Angebot der Schule informieren. Geboten werden - ohne Anmeldung - ein Kaffeeplausch, eine offene Werkstatt, Führungen durch die Schule sowie eine Informationsrunde ab 16:30 Uhr.

Übrigens: Die Freie Schule Potsdam sucht noch einen Lehrer oder eine Lehrerin für den Grundschulbereich, Fächerschwerpunkte Mathematik und Naturwissenschaften, als Elternzeitvertretung befristet für das Schuljahr 2020/21.

Linke Bürgersprechstunde

Der Fraktionsvorsitzende der Linken, Stefan Wollenberg, stellt sich heute in Potsdam den "Fragen, Anregungen und Kritiken der Bürger*innen". Dies gehöre zum politischen Geschäft und zu einer gelebten Demokratie, teilten die Linken mit. Wer Interesse und Fragen hat, der ist heute herzlich eingeladen, ab 17 Uhr in die Kreisgeschäftsstelle der Potsdamer Linken in der Zeppelinstraße zu kommen. 

Nachbarschaftsgespräch im Lindenpark

Eine interessante Gesprächsrunde wird es auch heute im Lindenpark geben: Die Stahnsdorfer Straße sorgt immer wieder für Konfliktpotential, da sie nicht nur von Autofahrern, Radfahrern und Bussen genutzt wird, sondern zudem als Parkfläche beliebt ist. Aus diesem Grund lädt der Lindenpark am Donnerstag um 18 Uhr zur ersten Ausgabe seiner Nachbarschaftsgespräche unter dem Titel „Wer hat Vorfahrt?“, um mit Anwohnern und Vertretern von Stadtpolitik und Verwaltung über Mobilitätsbedürfnisse vor Ort zu diskutieren. „Wir wollen einfach hören, was den Leuten wichtig ist“, sagt Reiko Käske, stellvertretender Leiter des Lindenparks.

Es werden Vertreter von SPD, Linke, Grünen und CDU anwesend sein, unter anderem Andreas Walter (Grüne), Vorsitzender des Verkehrsausschusses und selbst Anwohner. Auch Vertreter der Verkehrsbetriebe in Potsdam (ViP) sind angefragt. Gesprochen werden soll unter anderem über die Idee, aus der Stahnsdorfer Straße eine Einbahnstraße oder eine Fahrradstraße zu machen, auch mangelnder Parkraum soll Thema sein: „Die Wohnbebauung hat in den letzten Jahren zugenommen“, sagt Käske. „Es parken jetzt mehr Autos in der Straße, aber gleichzeitig gibt es auch Tiefgaragen.“ Beginn ist um 17.30 Uhr.

Kluge Köpfe

Nicht nur mit Glück hat es heute zu tun, wenn man in der Spielbank Potsdam gewinnt: Um 19 Uhr beginnt dort heute nämlich das "etwas andere Kneipenquiz" 'Quiz & Bet'. Gefragt ist Allgemeinwissen. Teams können aus bis zu sechs Mitspielern bestehen. Anmeldungen via Facebook. Tipp: Auf jeden Fall vorher nachfragen. Zwar soll es noch freie Plätze geben, aber bereits Ende Januar waren es schon mehr Teilnehmer als beim ersten Quiz.

Die Geschichte eines gebeutelten Landes

Vietnam hat im Laufe seiner Geschichte mit chinesischer Fremdherrschaft, Kriegen, inneren Machtkämpfen, Aufständen, Naturkatastrophen, Not und Armut gekämpft - und ist heute eines der erfolgreichsten und stabilsten Länder Asiens. Wilfried Lulei hat über 50 Jahre die Entwicklung Vietnams als Historiker studiert und als Zeitzeuge erlebt. Heute will der Autor den Zuhörern in der Geschäftsstelle der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Dortustraße 53) die 4.000 Jahre alte Geschichte Vietnams näherbringen. Beginn ist um 18 Uhr.

Der Schrecken der Bombenangriffe

Not und Elend verursacht durch militärische Auseinandersetzungen kennt man auch hierzulande. In ganz Europa wurden immer wieder Städte durch Kriege zerstört. Zehntausende starben, Millionen waren auf der Flucht, ganze Infrastrukturen zerstört. Auch in Potsdam kennt man dieses Leid. Vor rund 75 Jahren, am 14. April 1945 wurden weite Teile der Innenstadt Potsdams bei einem Bombenangriff zerstört. Über 1500 Menschen verloren ihr Leben, Tausende wurden obdachlos. Die Bilder der Trümmer, Leichen und Flüchtlinge haben sich bei den Überlebenden eingebrannt. Was hat das mit den Menschen gemacht? Und was war und ist das Ziel von Bombenangriffen auf Zivilisten? Welche Luftkriegsstrategien stecken dahinter? Wurden die Ziele erreicht? Experten vom Zentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr geben heute um 18 Uhr Antworten. Die Veranstaltung findet von 18 Uhr bis 19.30 Uhr in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum statt. Sie ist Teil der Veranstaltungsreihe "Wegmarken Potsdamer Demokratie". Der Eintritt ist frei.

Lesung mit Steffen Schroeder

Heute um 19 Uhr stellt der Potsdamer Schauspieler Steffen Schroeder seinen Roman "Mein Sommer mit Anja" in der Heinrich von Kleist Schule vor. Schroeder, der vielen vor allem als Schauspieler aus der ZDF-Krimi-Serie "Soko Leipzig" bekannt ist, hat für sein Buch zwar ein durchaus bekanntes Szenario gewählt (Junge verliebt sich in Außenseiterin mit Geheimnis), strickt daraus aber eine "dramatisch angehauchte, durchaus fesselnde Coming-of-Age-Story", wie unsere Autorin kurz nach dem Erscheinen des Buches feststellte.

Über Spinnen, Wildbienen und Przewalski-Pferde

Oft ist von der "Sandbüchse Brandenburg" die Rede. Klingt so, als ob unser Land öde und lebensfeindlich wäre. Aber es gibt (noch) eine unglaubliche Artenvielfalt. Unter anderem die Heinz Sielmann Stiftung sorgt dafür, dass das auch so bleibt. Gleich mehrere "großflächig wertvolle Lebensräume auf ehemaligen Truppenübungsplätzen, in Bergbaufolgelandschaften und in der Groß Schauener Seenkette" erhält die Stiftung. Diese Gebiete sind die oft letzten Rückzugsräume für viele Arten, die aus der „normalen“ Landschaft längst verschwunden sind. Seltene Schmetterlinge, Wildbienen, Spinnen, Orchideen, Vögel, Amphibien und Reptilien haben es sonst schwer. So leben in der Döberitzer Heide heute noch Wisente und Przewalski-Pferde. In der Urania stellt Hannes Petrischak heute um 18 Uhr das Buch "Expedition Artenvielfalt" vor und präsentiert seine spannendsten Erlebnisse in den Schutzgebieten. Der Eintritt kostet 6 bzw 8 Euro.

Große Zaubershow im Waschhaus

Heute sind Siegrid & Joy in der Schiffbauergasse zu Gast. Die Gewinner des "Merlin Zauber Slam Awards" werden heute Abend ab 20 Uhr vermutlich auch Zauberskeptiker voll in ihren Bann ziehen. Versprochen wird eine unkonventionelle Zaubervorführung mit charmanter Zauberkunst und ungezügeltem Humor, kurz; "die wohl unterhaltsamste Zaubershow des Landes".

Krach in der Nacht

Anwohner in der Charlottenstraße könnten in den kommenden Tagen unruhige Nächte haben. Wie schon in den vergangen Wochen in der Zeppelinstraße werden hier ab heute Schleifarbeiten "an den Straßenbahngleisanlagen zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Betriebssicherheit durchgeführt". Spricht vieles dafür, dass es in den Nachtstunden zwischen 21 Uhr und 5 Uhr etwas lauter wird.

Zum Schluss das Wetter

Grau, kalt und Schneeregen - kleine und große Pfützen aller Orten. So war das Wetter zumindest gestern, aber das könnte sich heute durchaus wiederholen. Auf dem Wegekreuz am Platz der Einheit werden daher ab heute etliche Schäden ausgebessert, um dort zukünftig kleine und größerer Überschwemmungen unmöglich zu machen.

In eigener Sache: Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.