• Potsdam Tipps und Termine für den 14 Februar 2019

Donnerstag. 14. Februar 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute wird getanzt. Der Grund ist kein schöner, aber hoffentlich kommen viele Mittänzer. Zudem erinnern wir uns an 1989 und freuen uns auf ein passendes Konzert zum Valentinstag.

So wie 2018 soll auch heute auf dem Alten Markt in Potsdam getanzt werden. Der Grund ist aber eigentlich kein fröhlicher: Die internationale Kampagne "One Billion Rising 2018" richtet sich gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
So wie 2018 soll auch heute auf dem Alten Markt in Potsdam getanzt werden. Der Grund ist aber eigentlich kein fröhlicher: Die...Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Romantiker lieben den heutigen Tag, manche können dem Blumen-Kommerz nichts abgewinnen und anderen ist der Valentinstag ziemlich egal. Für hoffentlich jeden haben wir in unserem heutigen Überblick was dabei.

Joop verkauft bei Aldi

Apropos Kommerz: Ja, ditt is Werbung, aber man spricht ja eh darüber - dann wollen wir hier wenigstens mitreden: Im Discounter Aldi gibt es ab 14. Februar Textilien und Wohnaccessoires wie Kissen, Bettwäsche, Windlichter und Schalen zu kaufen, die der Potsdamer Modeschöpfer Wolfgang Joop entworfen hat. Die Kollektion heißt „Casa Deco designed by Wolfgang Joop".

Tanz auf dem Alten Markt

Potsdams Gleichstellungsbeauftragte im Rathaus, Martina Trauth, lädt heute die Potsdamer zu einem Tanz auf dem Alten Markt ein. Jährlich zum Valentinstag organisiert das Potsdamer Frauenzentrum eine Veranstaltung zur internationalen Kampagne „One Billion Rising“, bei der weltweit Menschen gemeinsam gegen Gewalt an Frauen und Mädchen tanzen und sich für mehr Gerechtigkeit einsetzen. Beginn in Potsdam ist 17 Uhr. Mitmachen kann jeder, nicht nur Frauen. Und so kann das Ganze aussehen:

"Blühende Fantasien" in der Biosphäre

Blumen dürfen am Valentinstag eigentlich nicht fehlen. Ob gelb, rosa oder lila, ab heute können Besucher die verschiedensten Orchideen in der Biosphäre bewundern. Dann eröffnet die Ausstellung „Orchideenblüte 2019 - Blühende Fantasien“, die bis zum 31. März zu sehen ist. Wer eine Führung besuchen möchte, sollte sich beeilen: Bis auf zwei Termine, den 24. und 30. März, sind diese bereits ausgebucht.

So bunt blüht es nun in der Biosphäre.
So bunt blüht es nun in der Biosphäre.Foto: Ottmar Winter

Neue Straßennamen für Potsdam

Im heutigen Ausschuss für Kultur und Wissenschaft um 18 Uhr drehen sich gleich sechs Tagesordnungspunkte um Straßenbenennungen. So hat beispielsweise die Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen vorgeschlagen, "auf dem Grundstück ,Nördlich in der Feldmark' Straßennamen bedeutenden Wissenschaftlerinnen" zu widmen. Die Ausschussmitglieder werden sich aber auch mit den Staudenhof-Plastiken auseinandersetzen, dem möglichen freien Eintritt ins Potsdam-Museum und den Honoraren an der Städtischen Musikschule.

Bundesminister eröffnet Sozialprojekt

Ein neues niederschwelliges Angebot im Schlaatz soll Menschen helfen, Schwächen beim Lesen, Schreiben und Rechnen abzustellen. Im Beisein von Bundessozialminister Hubertus Heil (SPD) soll heute das Büro für das neue Projekt „Grundbildung im Sozialraum“ (GrubiSo) im Erlenhof 32 eröffnen. Das Team von GrubiSo hat bereits im Januar seine Arbeit aufgenommen. Gemeinsam mit der Tafel Potsdam und dem Verein Soziale Stadt (Friedrich-Reinsch-Haus) wollen die Mitarbeiter kostenlose Lernangebote zur Verbesserung der Lese-, Schreib- und Rechenkompetenzen aufbauen. Zielgruppe sind Erwachsene, die ihre Defizite abarbeiten wollen. Auch eine Kinderbetreuung ist geplant. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Moderne Sklaverei

Gibt es das heute noch – Haussklaven? Menschen ohne Pass, ohne Rechte? Eingesperrt? Die Ungarin Marisch erlebte dieses Martyrium. Über ihr Leben in Angst erzählt sie am Donnerstag um 19 Uhr in dem Film „A woman captured“ im Thalia-Kino (Rudolf-Breitscheid-Straße 50).

So war das damals

Im Potsdam Museum findet heute um 19 Uhr eine Gesprächsrunde zum Thema "Friedliche Revolution in Potsdam 1989" statt. Im Zeitzeugen-Gespräch sollen Potsdamer zu Wort kommen, die den Umbruch hautnah miterlebt und dazu beigetragen haben, "dass am 10. November 1989 die Glienicker Brücke geöffnet werden musste und die Unfreiheit des sozialistischen Systems der DDR zu Ende ging", heißt es in der Veranstaltungsankündigung

Ein Konzert für die Liebe

Ein Konzert, das verführt, den oder die Liebste auszuführen, gibt es am Donnerstag um 20 Uhr passend zum Valentinstag: mit romantischer Musik zum Schwelgen. Das Klavierduo Recital mit Kateryna Titova aus der Ukraine und Edgar Wiersocki aus Weißrussland spielt im Palais Lichtenau (Kurfürstenstraße 40) vierhändig virtuose Hausmusik. Der Eintritt ist frei.

Ein Leben als Polizist

Jugendliche, die sich für eine Karriere bei der Bundespolizei interessieren, sollten sich den heutigen Nachmittag freihalten. Um 16 Uhr findet im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Arbeitsagentur, Horstweg 102-108, eine Informationsveranstaltung über Berufe bei der in Potsdam ansässigen Bundesbehörde statt. Es wird um Anmeldung unter Tel.: (0331) 880 21 49 oder per E-Mail an [email protected] gebeten.

Wie isst man gesund?

Über die richtige und gesunde Ernährung kann man sich bei einem Seminar in der Volkshochschule im Bildungsforum, Am Kanal 47, am Donnerstag um 17.30 Uhr informieren. Ernährungsexpertin Ulrike Gerstmann vom St. Josefs-Krankenhaus stellt unter anderem die Wirkungsweisen verschiedener Nähr- und Mineralstoffe sowie Vitamine vor. Der Eintritt zu der 90-minütigen Veranstaltung ist frei.

Zum Schluss das Wetter

Für Frühlingsgefühle sorgt heute auf jeden Fall das Wetter. Es können bis zu zehn Grad werden und die Sonne lässt sich vermutlich sehr oft über Potsdam blicken. Und es wird noch besser: Am Wochenende soll es noch ein wenig milder und sonniger werden!

(mit Christine Fratzke, Peer Straube, Heidi Jäger, Matthias Matern)