• Dienstag, 31. Dezember 2019: Das ist Silvester in Potsdam los

Dienstag, 31. Dezember 2019 : Das ist Silvester in Potsdam los

Potsdam fiebert einem neuen Jahrzehnt - und den Silvesterfeiern - entgegen. Getrübt wird die Freude auf das neue Jahr durch den Tod von Manfred Stolpe.

Christian Müller
Alle Jahre wieder lässt Feuerwerk Potsdam in der Silvesternacht leuchten.
Alle Jahre wieder lässt Feuerwerk Potsdam in der Silvesternacht leuchten.Foto: Kurt Meyer/dpa

Potsdam - Der letzte Tag des Jahrzehnts läuft! Langsam sollte man sich entscheiden, wie man 2020 begrüßen will. Ob leise oder laut: HIER gibt es nochmal alle Party-Tipps auf einen Blick.

Übrigens: Die wahrscheinlich größte Silvester-Fete Potsdams steigt im Waschhaus (Schiffbauergasse 4). Das verkündete das Kulturzentrum jedenfalls auf seiner Homepage.

Natürlich bietet das Waschhaus seinen Gästen auch ein Feuerwerk. Aber auch im privaten Rahmen wird in Potsdam wohl nach Herzenslust geböllert werden. Die Voraussetzungen dafür sind jedenfalls gegeben. Verbotszonen gibt es nicht. Welche Einschränkungen es gibt, lesen Sie HIER.

So kommen Sie zur Party

Wie der Potsdamer Verkehrsbetrieb ViP mitteilte, wird Silvester im Tagesverkehr wie an einem Samstag gefahren. Für den Spät- und Nachtverkehr gilt: Es wird wie in einer Nacht von Samstag zu Sonntag gefahren. Zusätzlich verkehren die Tramlinien 91, 92, 96 und 99 von 0.00 bis ca. 5.30 Uhr im 30-Minuten-Takt.

Im Regionalverkehr gilt der Sonntagsfahrplan. In der Nacht zu Neujahr werden nach Angaben des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg einzelne Angebote angepasst und zusätzliche Züge zwischen Berlin und Brandenburg angeboten. Das gilt für die Linien RE1, RE7 und RB1. So fährt zum Beispiel der RE1 außerplanmäßig um 3.15 Uhr ab Berlin-Friedrichsttraße nach Brandenburg (Havel). Weitere Infos gibt es hier.

Trauer um Manfred Stolpe

Am Sonntag starb Manfred Stolpe, Brandenburgs erster Ministerpräsident, im Alter von 83 Jahren. Das Brandenburger Innenministerium ordnete Montag eine dreitägige landesweite Trauerbeflaggung an. Ab 11 Uhr liegt heute in der Staatskanzlei (Heinrich-Mann-Allee 107) für die Öffentlichkeit ein Kondolenzbuch aus. "Wir nehmen Abschied von einem großen Mann, der unser junges Land geprägt hat wie niemand sonst", sagte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke.

 

Brandenburgs erster Ministerpräsident ist tot
24. August 2015: Stolpe (SPD) spricht in Potsdam während einer Pressekonferenz "Von der Massenarbeitslosigkeit zur Fachkräftesuche - 25 Jahre Arbeitsmarktpolitik im Land Brandenburg".Weitere Bilder anzeigen
1 von 10Foto: dpa
17.12.2019 13:3324. August 2015: Stolpe (SPD) spricht in Potsdam während einer Pressekonferenz "Von der Massenarbeitslosigkeit zur Fachkräftesuche...

Noch einmal sportlich werden

Wer sich im alten Jahr noch einmal sportlich betätigen möchte und den über Weihnachten angefutterten Pfunden den Kampf ansagen will, kann das im Schwimmbad blu (Brauhausberg 1) tun. Das Sportbad öffnet bereits um 6.30 Uhr, das Familienbad um 9 Uhr, die Saunawelt um 10 Uhr.

Auch die Eisbahn im Filmpark Babelsberg in der Caligarihalle hat geöffnet. Zwischen 10 und 15.30 Uhr kommen Kufenkünstler auf ihre Kosten. Erwachsene zahlen 7,50 Euro, ermäßigt 5 Euro, eine Familienkarte kostet 20 Euro.

Die zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt hatte die Saison eröffnet.
Die zweimalige Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt hatte die Saison eröffnet.Foto: Andreas Klaer

Abschied von Fontane

Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (Am Neuen Markt 9) können Sie Theodor Fontane (1819 – 1898) noch einmal in märkische Landschaften und Orte begleiten. Zwischen 10 und 16 Uhr läuft die Finissage der Ausstellung "fontane.200/Brandenburg - Bilder und Geschichten"

Um 12 Uhr gibt es zum letzten Mal eine öffentliche Ausstellungsführung mit der Kuratorin Dr. Christiane Barz. Fontane gehört zu den wichtigsten Schriftstellern Brandenburgs. Am Montag jährte sich sein Geburtstag zum 200. Mal.

Das Fontane-Denkmal in Neuruppin (Kreis Ostprignitz-Ruppin).
Das Fontane-Denkmal in Neuruppin (Kreis Ostprignitz-Ruppin).Foto: dpa

Geniale Natur

Aber auch ein Ausflug in die Biosphäre (Georg-Hermann-Allee 99) lohnt sich. Die Ausstellung "Geniale Natur" zeigt, wie die Menschheit die Geheimnisse der Natur entschlüsselt (jedenfalls einige) und sich zu Nutzen gemacht hat. Verständlicherweise sind die Öffnungszeiten heute eingeschränkt. Zwischen 9 und 13 können Sie in der Tropenhalle auf Entdeckungsreise gehen. Letzter Einlass ist um 11.30 Uhr. Erwachsene zahlen 11,50 Euro, Kinder (6 bis 13 Jahre) 7,80 Euro, Kleinkinder (3 bis 5 Jahre) 4,50 Euro. Der Shop hat geschlossen. 

Musikalischer Jahresausklang

In der Erlöserkirche (Nansenstraße 17) gibt das Kammerorchester Potsdam ein "Musikalisches Feuerwerk" von 22 bis 0 Uhr. Ludwig van Beethovens Violinromanze Nr. 2 und Sinfonie Nr. 7 sowie Felix Mendelssohn-Bartholdys Violinkonzert in e-Moll stehen auf dem Programm. Violine und Leitung: Guy Braunstein


Zum Schluss das Wetter

Die ganz dicken Handschuhe braucht man beim Zünden der Silvesterraketen nicht. Die Temperaturen liegen am Tag bei bis zu sieben Grad. Sonne gibt's aber kaum. Dazu drohen auch noch Windböen. Es könnte also ein ungemütlicher Jahreswechsel werden. Umso mehr wünschen wir allen Lesern (den Nicht-Lesern aber auch) einen guten Rutsch ins neue Jahr. Und wer noch einmal nachlesen möchte, was Potsdam in diesem Jahrzehnt bewegt, der klickt einfach hier.

In eigener Sache: Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.