• Dienstag, 23. April 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig
Update

Dienstag, 23. April 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Osterferien-Halbzeit bedeutet? Richtig: Jetzt kommen die großen Baustellen in Potsdam. Wie gut, dass heute Welttag des Buches ist. Also einfach entspannen - und ein kaltes Hopfengetränk genießen.

Die zweite Hälfte der Osterferien beginnt mit einigen neuen Baustellen in Potsdam.
Die zweite Hälfte der Osterferien beginnt mit einigen neuen Baustellen in Potsdam.Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Potsdam - Wir hatten es bereits angekündigt, heute beginnt der nächste große Oster-Baustellenabschnitt in der Potsdamer Innenstadt. Die Berliner Straße in Richtung Am Kanal ist bereits gesperrt - links abbiegen von der Humboldtbrücke nicht möglich -, jetzt wird die Straße Am Kanal selbst stellenweise dicht gemacht - zumindest stadteinwärts. Vorerst nur stadteinwärts, um genau zu sein. Das ändert sich nächste Woche, aber dann mehr dazu. 

Da wir gerade bei Sperrungen sind: Bitte bedenken, dass ab heute wird die Fahrbahndecke auf der B1 zwischen dem Potsdam und Geltow erneuert wird. Zwischen 19 und 5 Uhr wird die Straße halbseitig gesperrt. Stadteinwärts mag das kein Problem sein, aber wer abends über die Zeppelinstraße raus aus Potsdam will, der muss einen großen Umweg machen. Und schon am frühen Morgen waren die Straßen rund um die Kreuzung Berliner Straße/ Nuthestraße dicht.

Veränderte Müllabholung

Eine weitere Änderung betrifft die Müllabfuhr. Auch in dieser Woche werden die Woche anders als gewohnt abgeholt. Erinnern Sie sich an den Rhythmus der letzten Woche? Ja? Vergessen Sie ihn! Diese Woche passiert alles einen Tag später. Heute stehen die Tonnen von gestern draußen und morgen die von heute!

Blut fehlt

Die Blutgruppe 0- weist einen "beunruhigend geringen Blutbestand" auf. Daher heute bitte zur Blutspende am Klinikum Haus I, Eingang Hebbelstr.1, gehen.

Fontane im HBF

Heute wird in den Bahnhofspasssagen Potsdam die Ausstellung „Fontaneske – Einmal so schreiben, so reisen: als ginge es um nichts“ eröffnet. "Angestiftet vom Unruhegeist Theodor Fontanes haben sich die Schriftstellerin Julia Schoch und der Fotograf Frank Gaudlitz auf eine poetische Reise durch das Land Brandenburg begeben", heißt es in der Ankündigung.

Bier und Bücher

Der Berliner Schriftsteller und Fotograf Detlef Bluhm hat 1990/91 in seiner damaligen Tätigkeit als Verlagsvertreter die Buchhandlungen in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern besucht.Auf seinen Vertreterreisen hatte er seine Kamera dabei und fotografierte fast alle besuchten Buchhandlungen von außen. Dabei entstanden mehr als 250 Aufnahmen von 92 Buchhandlungen aus 70 Orten in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, die er ab heute in der SLB vorstellt - pünktlich zum heutigen Welttag des Buches.
 [Anmerkung: In einer vorherigen Fassung hatten wir eine Lesung von Harald Martenstein angekündigt. Das war (leider ) nicht richtig. Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen!]

Übrigens den Welttag des Buches gibt es in Deutschland seit 1996 – genau 480 Jahre nach dem Bier-Feiertag. Prost!

Flüsterer gesucht

Das Hans-Otto-Theater sucht einen Souffleur bzw. Souffleuse zum 1. August 2019. Bewerber sollten "künstlerisches Entwicklungsinteresse und intensives Engagement" mitbringen. Wochenendarbeit sollte nicht ausgeschlossen sein und Erfahrung am Theater sind von Vorteil. Heute endet die Bewerbungsfrist.

Aufpassen beim Waldspaziergang

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit (siehe unten) gilt in Potsdam eine hohe Waldbrandgefahrenstufe. Die Feuerwehr Potsdam hat bereits gestern daran erinnert, dass Feuer machen im Wald oder rauchen zu unterlassen sind.

Zum Schluss das Wetter

Es soll heute zwar noch wärmer als gestern werden, aber die Sonne könnte sich hier und da mal hinter einer Wolke verstecken. Gerade zum Abend hin soll es stärker bewölkt sein und frischer Wind aufziehen. So soll es sein, aber wer Potsdam kennt, weiß, dass wir Wolken und Wind vermutlich streichen können.