• Dienstag, 2. Juli 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig

Dienstag, 2. Juli 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Die Hitze macht Pause. Zum Glück, aber so kühl wie angekündigt muss es dann auch nicht sein. Was heute sein muss: Blutspenden! Zudem wird Potsdams bestes Projekt gesucht.

Die Lage bei Blutspenden hat ein bedrohliches Ausmaß erreicht. "Anhaltend hohe Temperaturen haben aktuell zu einem massiven Einbruch der Spenderzahlen geführt", teilte der DRK-Blutspendedienst Nord-Ost.
Die Lage bei Blutspenden hat ein bedrohliches Ausmaß erreicht. "Anhaltend hohe Temperaturen haben aktuell zu einem massiven...Foto: Thilo Rückeis

Potsdam - Während der heißen Tagen ist die Zahl der Blutspender deutlich zurückgegangen. Na prima, dass es heute relativ kühl bleibt.

Blutspender gesucht

Das aktuelle Blutspende-Barometer des DRK-Blutspendedienstes Nord-Ost sieht traurig aus. Bei vielen Blutgruppen ist der Blutvorrat gering, "der Blutbedarf ist kaum gedeckt", heißt es. Eine Blutspende wird in den nächsten Tagen benötigt. Beunruhigend gering ist der Vorrat bei der Blutgruppe 0-. Es werden direkt Blutspenden benötigt.

Wer will, der kann heute zwischen 12 und 19 Uhr zur Blutspende ins Klinikum, Haus 1, in der Charlottenstraße kommen.

Vorschläge für Bürgerhaushalt

Noch genau einen Monat lang können Vorschläge für den Bürgerhaushalt 2020/21 eingereicht werden. Gesucht werden weitere Ideen, an welcher Stelle die Stadt Potsdam mehr Geld bereitstellen sollte und in welchen Bereichen gespart oder finanzielle Mittel anders eingesetzt werden könnten. In den Bahnhofspassagen wird es übrigens heute dazu einen Infostand geben.

Potsdams bestes Projekt gesucht

Ab sofort wird das beste Projekt für Potsdam gesucht. Verschiedene Potsdamer Vereine haben ein Projekt bei dem Förderwettbewerb "Gemeinsam für Potsdam" eingereicht. Die Pro Potsdam und die Stadtwerke suchen so Projekte, die das Zusammenleben in der Stadt verbessern. Insgesamt werden 60.000 Euro ausgeschüttet. Gestern lag ein Projekt zum "Mädchenfußball" (weit) vorne, im vergangen Jahr bekam übrigens ein grüner Becher die meisten Stimmen.

» Hier werden alle diesjährigen Projekte vorgestellt

Flitzebögen schnitzen

Ferienspaß auf der Wendeschleife (Konrad-Wolf-Allee / Ecke Slatan-Dudow-Str.) in Drewitz. Dort fliegen heute die Späne. Von 12 Uhr bis 16 Uhr können Kinder Instrumente und Flitzebögen bauen. Es wird geschnitzt was das Zeug hält und dann wird gekocht: Auf dem Speiseplan steht "Leckeres aus Natur und Garten".

Ferienprogramm im Lindenpark

In den Sommerferien bietet der Lindenpark diverse Camps an. Heute beginnt das "Mach Musik Camp 'Original'" - leider ausgebucht. Ebenfalls dicht sind die folgenden beiden Veranstaltungen im Lindenpark (Summer Park Movie sowie Natur Camp), aber für das letzte "Eltern-Kind-Musik-Camp" vom 30. Juli bis 2. August 2019 gibt es noch freie Plätze.

Anmeldung per E-Mail an [email protected] mit Angabe der Angebotsnummer "CA-03".

Ein Garten erinnert an Verstorbene

Sanft geschwungene Beete und abwechslungsreiche Bepflanzung: Heute findet um 13 Uhr auf dem Neuen Friedhof in Potsdam ein Pressegespräch zum Thema „Garten der Erinnerung“ statt. Auf dem Neuen Friedhof gibt es bereits eine solche gärtnerisch aufwendige Anlage, in der man sich bestatten lassen kann, folgen soll nun ein weiterer Garten auf dem Friedhof in der Goethestraße in Babelsberg. Potsdams Friedhofschef Gunther Butzmann informiert über die Planung.

TV-Tipp

Seit 1995 wird die Daily-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" in Babelsberg produziert. Ein Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Heute läuft die 6793. Folge der Serie. Das Thema ist ernst: Blutkrebs. Für einen Charakter der Serie wird sich alles ändern - hier wird nicht gespoilert! Besonders an dem Handlungsstrang, der heute aufgenommen wird, ist die Kooperation mit der DKMS. Wie der TV-Sender RTL mitteilte, ist die Geschichte möglichst realitätsnah. Unter anderem waren DKMS-Mitarbeiter am Set, um bei den Dreharbeiten in beratender Funktion tätig zu sein. Die erste Zusammenarbeit von GZSZ und DKMS liegt bereits rund fünf Jahre zurück. Damals wurde zu einer großen Registrierungsaktion für den zweijährigen, an Leukämie erkrankten Carlos in der Babelsberger Metropolishalle aufgerufen. Schirmherrin der Aktion war die Schauspielerin Susan Sideropoulos, die jahrelang bei der Serie mitgewirkt hatte.

Filmgespräch im Thalia

Der Tod des Vaters bringt sie zusammen. Naja und Hannah, die zwei Halbschwestern, die sich kaum kennen und ziemlich unterschiedlich sind. In ihrem aktuellen Film „Wenn Fliegen träumen“, den sie heute um 19 Uhr im Thalia in Babelsberg vorstellt, lässt Regisseurin und Schauspielerin Katharina Wackernagel diese beiden Frauen einen Roadtrip unternehmen. In einem Feuerwehrauto, nach Norwegen. Das Problem: Hannah (Nina Weniger) ist schwerkrank und suizidgefährdet. Naja (Thelma Buabeng), die ausgerechnet Therapeutin ist, muss nun irgendwie damit umgehen. Das Drehbuch zu dieser verrückten Komödie schrieb Wackernagels Bruder Jonas Grosch.

Film-Quiz

In der Bar Gelb an der Charlottenstraße in Potsdam findet heute Abend das Sommer-Film-Quiz statt. Ab 20.30 stehen "33 1/3 coole Fragen aus der bunten Welt des bewegten Bildes" auf dem Progamm.

Teams dürfen aus bis zu sechs Mitspielern bestehen. Eine Reservierung ist durchaus sinnvoll.

Zum Schluss das Wetter

Die Temperaturen gehen weiter zurück. Das Thermometer wird heute nicht weit über 20°C steigen. Und so wird es auch erstmal bleiben, heißt es.