• Potsdam Tipps und Termine für den 19 Februar 2019

Dienstag, 19. Februar 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute feiern wir mit Marie Juchacz eine Potsdamerin, die als erste Frau eine Rede im Reichstag gehalten hat. Und im Thalia-Kino diskutiert Potsdams früherer OB Jann Jakobs mit Sigmar Gabriel.

Potsdams Ex-Oberbürgermeister Jann Jakobs bei seiner Verabschiedung aus dem Amt, heute diskutiert er im Thalia-Kino.
Potsdams Ex-Oberbürgermeister Jann Jakobs bei seiner Verabschiedung aus dem Amt, heute diskutiert er im Thalia-Kino.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Der Tag startet freundlich, aber es wird im Laufe des Tages grauer. Gut, dass das Programm in unserer Stadt heute wieder so vielfältig ist.

Porzellanklinik im Waldstadtcenter

Die Porzellanklinik Magdeburg führt heute von 11 bis 16 Uhr im Blumenhaus Anemone am Waldstadtcenter einen Informations- und Annahmetag zur Reparatur und Restauration von Porzellan und artverwandten Materialien durch.

Einblick ins Medienstudium

Mit dem dualen Studiengang „Medienbildung und pädagogische Medienarbeit“ will die Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam darauf reagieren, dass die kompetente Schulung von Jugendlichen im Umgang mit digitalen Medien immer wichtiger wird. Auf dem Informationstag am heutigen Dienstag zu dem neuen Studiengang können Interessierte zwischen 10 und 14 Uhr in der Hochschule in Hermannswerder 8a mehr über Zugangsvoraussetzungen, Termine und Fristen erfahren. Außerdem bieten Dozenten in Kurzvorlesungen Einblicke in die Lernkultur der Hochschule. Es werden auch Übungen im Storytelling sowie in Spielen zur Theaterpädagogik geboten.

Party-Vorbereitungen

Heute Nachmittag wollen Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) und Martin Gorholt, Chef der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, "eine Verwaltungsvereinbarung zwischen Landesregierung und Stadt zur Durchführung des Tages der deutschen Einheit und des Bürgerfestes" im Jahr 2020 in Potsdam unterzeichnen.

Zwei Ausschüsse tagen

Heute muss man sich entscheiden: Gesundheit oder Bauen? Jeweils um 18 Uhr kommen die Mitglieder der jeweiligen Ausschüsse zusammen. Im Bereich Gesundheit und Soziales geht es heute unter anderem um die Entwicklung des Stadtwaldes in Babelsberg, den "Masterplan Grün für Golm", die "Huta" am Klinikum und den Maßnahmenplan zum Psychiatriekonzept der Stadt Potsdam. Im Ausschuss Bauen und Verkehr werden die Punkte "Sanierungsgebiet im Potsdamer Westen" und  Bebauungspläne für die Brandenburger Vorstadt debattiert.

Berlinale-Filme in Potsdam

Wer es nicht nach Berlin geschafft hat, bekommt die „Berlinale“-Beiträge nun vor der Haustür gezeigt: Im „Spotlight“ zeigt das Filmmuseum (Breite Straße 1A) zwölf Filme aus der Sektion „Perspektive Deutschland“. Diesmal dreht sich alles um die Liebe: um die zu einem anderen Menschen, zu einem besonderen Ort, zum Glauben, zum Leben. Zum Auftakt läuft am Dienstag um 18 Uhr „Oray“ von Mehmet Akif Büyükatalay und um 20.30 Uhr „Easy Love“ von Tamer Jandali.

Sigmar Gabriel stellt neues Buch vor

Der langjährige SPD-Vorsitzende und Wirtschafts- sowie Außenminister Sigmar Gabriel stellt heute im Kino Thalia in der Rudolf-Breitscheid-Straße 50 sein Buch „Zeitenwende in der Weltpolitik – Mehr Verantwortung in ungewissen Zeiten“ vor. Im Anschluss will Gabriel mit der Bundestagsabgeordneten Manja Schüle und Potsdams ehemaligem Oberbürgermeister Jann Jakobs (beide SPD) sowie dem Publikum über die deutsche Außenpolitik diskutieren. In seinem Buch beschäftigt sich Gabriel mit dem Spannungsfeld zwischen einer veränderten US-amerikanischen Sicherheitspolitik, dem wirtschaftlichen Wachstum Chinas und der Rückkehr Russlands als internationaler Akteur. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

» Um Anmeldung per E-Mail an [email protected] oder (0331) 292555 wird gebeten.

Das Jahr 1979 - eine Zeitenwende

In der Nacht zum 27. Dezember 1979 stürmten Spezialeinheiten des sowjetischen Militärgeheimdienstes und Fallschirmjäger den Präsidentenpalast in der afghanischen Hauptstadt Kabul und ermordeten Präsident Hafizullah Amin. Mit dieser sowjetischen Militärintervention endete ein Jahr, das der Historiker Frank Bösch in seinem Buch als „Zeitenwende“ bezeichnet. Mit gutem Grund. Heute stellt er sein Buch in Potsdam in der Bibliothek des Zentrums für Zeithistorische Forschung, Am Neuen Markt 9 d, vor.

Wer keine Zeit hat oder sich vorher informieren möchte, dem legen wir unser großen Interview mit Frank Bösch ans Herz: Im Jahr 1979 starb der Zukunftsoptimismus.

Kammermusik auf der Insel

Das Evangelische Gymnasium Hermannswerder lädt heute Abend um 18 Uhr zum Kammermusikabend. Es musizieren Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 –12. Der Eintritt ist frei.

Bornstedt singt

Der Stadtteilchor Bornstedt sucht via Facebook Mitsänger und -sängerinnenn! Man sei "offen für alle Stimmlagen und Altersgruppen", heißt es. Gesungen wird, was Spaß macht - und heute um 18 Uhr wird im Stadtteilladen Bornstedt geprobt.

Bürgerdialog mit Woidke

Ministerpräsident Dietmar Woidke lädt mit Oberbürgermeister Mike Schubert (beide SPD) zum Bürgergespräch ein. Unter dem Motto „Zur Sache, Brandenburg“ stehen beide heute ab 19 Uhr in der Leonardo-da-Vinci-Gesamtschule, Esplanade 3, Rede und Antwort, wie die Staatskanzlei mitteilte. Besprochen werden sollen lokale Themen ebenso wie Landes-, Bundes- oder EU-Politik. Einlass ist ab 18.15 Uhr, der Eintritt frei.

Ob sich der Ministerpräsident auch die Sorgen der Schüler anhört, die gegen die Klimapolitik demonstrieren? Die Chance dazu hätte er, denn vor der Schule wird eine "Klima-Mahnwache" stattfinden: "Kohleausstieg 2038?! Das ist fürs Klima viel zu spät!".

Heute vor 100 Jahren

Auf den Tag genau vor einhundert Jahren hat die Potsdamer Sozialdemokratin Marie Juchacz als erste Frau in der Weimarer Nationalversammlung eine Rede gehalten. Erst kurz zuvor hatten Frauen das Wahlrecht bekommen. Zeit, sich mit diesem Thema ausführlich zu beschäftigen. In einer Ausstellung geht man der Sache auf den Grund - eigentlich, denn zurzeit ist die Ausstellung im Eiscafé „Evas Sünde“ in der Dortustraße 22 geschlossen, Doch heute gibt es eine exklusive Kuratorinnenführung durch die Ausstellung.

Es gibt Antworten auf die Fragen: Wie nahmen Frauen in Potsdam und der Provinz Brandenburg ihr neues Recht wahr? Und wer waren die ersten Politikerinnen?

Wo Fontane seine Sommer verbrachte

Theodor Fontane hielt es in der heißen Jahreszeit nicht in der Stadt. Er musste raus aufs Land. Von den Freuden und Widrigkeiten, die dem Sommerfrischler begegneten, berichtet Bernd W. Seiler am Dienstag um 19 Uhr im Fontane-Archiv (Große Weinmeisterstraße 46/47).

Sowjetisches Speziallager überlebt

Heute Abend um 18 Uhr findet in der Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam eine Filmvorführung mit einem anschließenden Zeitzeugengespräch statt.

Ein Dokumentarfilm zeigt das Leben von Reinhard Wolff, der als Jugendlicher im sowjetischen Speziallager Sachsenhausen untergebracht wurde. Er war drei Jahre lang inhaftiert. Viele Häftlinge des Untersuchungsgefängnisses Leistikowstraße wurden in den späten 1940er-Jahren nach ihrer Verurteilung im Speziallager Sachsenhausen festgehalten. Das Zeitzeugengespräch wird von Dr. Ines Reich, Leiterin der Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße, moderiert. Reinhard Wolff steht für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung, teilte der Veranstalter mit.

Ehemaliger DDR-Ministerpräsident kommt

Dr. Hans Modrow ist heute bei der Rosa-Luxemburg-Gesellschaft in der Dortu-Straße zu Gast. Im Gespräch mit dem Historiker Dr. Detlef Nakath wird er von seinen Erfahrungen während der Wende berichten, seine Bewertungen darstellen und "tief in die deutsch-deutsche Teilungs- und Transformationsgeschichte eintauchen und dabei vor allem auf die Entscheidungen 1989/90 eingehen", verspricht der Veranstalter.

» Beginn ist um 18 Uhr.

Potsdam und Rom

In diesem Jahr wird die italienische Seite Potsdam ins Licht gerückt. Italien? Hier? Aber klar! Der Babelsberger Maler Olaf Thiede wird heute Abend die Parallelen der Architektur Potsdams und Roms aufzeigen. In seinem Bildervortrag wird er die Spuren und Beispiele vorstellen und aufzeigen, wieviel Potsdam mit dem antiken Rom gemeinsam hat. Und was haben die Hieroglyphen auf den Obelisken zu bedeuten? Um 19 Uhr im Gemeindensaal der Erlöserkirche in der Nansenstraße gibt es die Antworten.

Konzert in der Fahrradstation

Heute Abend gibt es drei Mal feine Live-Musik in der Fahrradstation in der Gutenbergstraße 53. Dort, wo normalerweise Fahrräder verkauft oder repariert werden, wird heute Abend musiziert. Rock- und Country-Fans kommen ganz sicher auf ihre Kosten. Der Eintritt ist frei, es geht ein Hut durch die Reihen. Beginn ist um 20 Uhr.

Zum Schluss das Wetter

Diverse Wetterdienste, leider immer die gleiche Prognose: Die Sonne macht ein Päuschen. Am Abend gibt es dafür einen Supermond – den größten Vollmond des ganzen Jahres. Das Problem: Man kann ihn mit dem bloßen Auge nicht vom normalen Vollmond unterscheiden. Schon eher sichtbar ist, dass der Supermond auch etwa 30 Prozent heller leuchtet als ein normaler Vollmond. Um 17.12 Uhr geht der Mond in Potsdam auf.