• News, Tipps und Termine für Potsdam am Dienstag 16 April 2019

Dienstag, 16. April 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute wird ein Film gezeigt, dessen bundesweiter Filmstart noch bevorsteht. Und das gratis! Zudem geht es um ein Projekt für mehr Radfahrer-Sicherheit und betreutes Trinken - mit Auswärtsspiel einer Bar, von der man lange nichts gehört hat.

Radfahrer und Autos - das geht nicht immer gut. Heute wird in Potsdam ein Projekt gestartet, das den Radfahrern mehr Sicherheit bringen soll.
Radfahrer und Autos - das geht nicht immer gut. Heute wird in Potsdam ein Projekt gestartet, das den Radfahrern mehr Sicherheit...Foto: PNN / Ottmar Winter

Potsdam - Achtung Autofahrer: Die L 204 ist bis zum 27. April 2019 von der Anschlussstelle Potsdam-Nord bis zum Ortseingang von Paaren voll gesperrt. Nach Paaren führt zurzeit nur die ausgeschilderte Umleitungsstrecke über Uetz, Paretz, Neu Falkenrehde und Falkenrehde. Gute Fahrt!

Mehr Sicherheit für Radfahrer

Ob die Sperrung auch für Radfahrer gilt? Wir hoffen nicht, denn den Weg über Uetz will kein Radfahrer fahren müssen. Um dieses Thema wird es heute Morgen in Potsdam aber vermutlich nicht gehen, wenn Potsdams Fahrradbeauftragter Torsten von Einem zusammen mit dem Polizeipräsidium und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club den Start des Projekts „Anderthalb Meter“ für mehr Sicherheit im Verkehr ausruft. Es geht um den für Autofahrer vorgeschriebenen Mindestabstand beim Überholen von Radfahrern - und wie gefährdet Radfahrer in Potsdam sind, hat die in der letzten Woche veröffentlichte Statistik gezeigt.

+++ Was wünschen Sie sich für mehr Sicherheit als Radfahrer in Potsdam und was sind hier die größten Probleme? Teilen Sie uns Ihre Meinung in der PNN-Umfrage mit >>

Abzocke gescheitert

Abstand halten ist ja auch im zwischenmenschlichen Alltag nicht verkehrt. Erschwert auch den Diebstahl. Hätte sich der 23-jährige Potsdamer Anfang Oktober 2017 daran gehalten, säße er heute Morgen vielleicht nicht vor Gericht. An jedem Herbsttag war er jedenfalls viel zu nah an einen Passanten herangetreten, hatte ihn festgehalten und geschlagen - und dann wollte er auch noch die Jacke des Passanten an sich nehmen. Der Vorfall wurde jedoch beobachtet und unterbunden. Heute muss sich der junge Mann wegen räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht verantworten.

Letztes Plädoyer

Der Prozess um den brutalen Überfall auf eine Familie in deren Haus am Jungfernsee neigt sich dem Ende. Heute Mittag wird das letzte Plädoyer des Anwalts eines der Angeklagten erwartet.

Bei dem Überfall wurde ein Ehepaar und dessen minderjährige Tochter attackiert, geschlagen, getreten und mit einem Messer bedroht.

Reise zu den Sternen und Ozeanen

Im Urania Planetarium startet heute um 11.30 Uhr die erste Reise ins Weltall. In einem 360°-Film fliegen die Zuschauer - empfohlen ab 5 Jahre - quer durch das Sonnensystem und lernen die Sterne und Sternbilder kennen.

Kurz nach der Landung, hebt das Urania-Raumschiff erneut ab. Um 14 Uhr startet die 360°-Reise zu den anderen Planeten in unserem Sonnensystem. Es geht vom Merkur über die Venus zum Mars und zu den Ringen des Saturns.

Keine Zeit um Luft zu holen, denn um 16 Uhr wartet ein weiterer Ausflug ins Weltall: Wasser im Kosmos heißt das Thema.

Für alle Veranstaltungen wird eine Anmeldung empfohlen.

Bestseller-Verfilmung gratis

Um Übersetzung im weitesten Sinne geht es auch am Dienstag im Thalia-Kino (Rudolf-Breitscheid-Straße 50): Dort wird die Verfilmung von Ferdinand von Schirachs „Der Fall Collini“ um 19.40 Uhr noch vor dem offiziellen Kinostart gezeigt.

Zudem gibt es ein Filmgespräch über Fiktion und Wahrheit in realitätsbezogenen Filmen. Wie können historische Ereignisse in Filme übersetzt werden? Zu Gast ist Victor Schwarz von der Filmuniversität Babelsberg. Übrigens: Die Vorführung ist kostenlos! Mehr Informationen gibt es hier: www.thalia-potsdam.de sowie www.shop.freiheit.org.

Austropop in der Schiffbauergasse

Wer die österreichische Mundart liebt, kommt heute um 20 Uhr im Waschhaus in der Schiffbauergasse auf seine Kosten. Dort spielt die Gruppe Granada Songs aus ihrem aktuellen Album „Ge Bitte“. Die österreichische Band aus Graz singt Songs in Mundart und wurde dafür schon mehrfach ausgezeichnet. Die fünf Musiker vereinen Indiemusik á la The Strokes, Vampire Weekend und The Hives mit eingängigem Gesang und Akkordeon und granteln auf Mundart dabei mit einer guten Dosis Humor.

Cocktails mit der Sugar Cane Gang

Heute Abend gibt es in mehreren Potsdamer Bars Besuch: Die „Sugar Cane Gang“ – Markenbotschafter von Bacardi – mixen gemeinsam mit Potsdamer Barkeepern in der Bar Fritz’n, in der Bar-O-Meter und im Schechs. Und auch das Rückholz ist dabei. Leider (noch) nicht in der eigenen Bar. Das Rückholz-Team wird heute in der Unscheinbar mixen, wie der Betreiber den PNN berichtete. Das Rückholz wird erst in einigen Tagen wieder öffnen.

Ab 23 Uhr endet die Veranstaltung mit einer Party in der Unscheinbar. Der Fokus der Cocktails liegt auf Rum. Richtig los mit Cocktails geht es um 20 Uhr, zwischen 16 und 20 Uhr kann man in der Schnapsidee Spirituosen probieren. Zwischen den Bars gibt es laut Veranstalter ein Rikscha-Shuttle. Vor Ort bekommen Gäste Bartaler, damit gibt es den zweiten Drink in einer anderen Bar umsonst.

Rio-Musical ausverkauft

Es wird knapp: Auch heute ist das Schauspielmusical "Rio Reiser. König von Deutschland" ausverkauft. Das gilt auch für die Vorstellung am 6. Mai. Weitere Termine sind bisher nicht bekannt.

Zum Schluss das Wetter

Die Temperaturen steigen wieder, die Sonne ist im Dauereinsatz. Es wird ein prima Tag!