• Dienstag, 14. Janaur 2020: Das ist heute in Potsdam wichtig

Dienstag, 14. Janaur 2020 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute geht es um Eislaufen, Essen, Müll, Schmuck, Vertriebene, ein Fliegerass aus Potsdam und am Abend werden uns The Bohemians garantiert verzücken. Und zwei Schulen laden zu einem Infoabend.

Super Schlittschuh-Wetter am Wochenende bei der Eröffnung der Eisbahn.
Super Schlittschuh-Wetter am Wochenende bei der Eröffnung der Eisbahn.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Die dicken Winterjacken können auch heute im Schrank bleiben, die Schlittschuhe sollten aber griffbereit sein. Die Eisbahn im Hafen hat wieder geöffnet.

Potsdam auf der Grünen Woche

Die Brandenburghalle soll ja so richtig modern sein, vorbei die Zeiten mit Dorfidylle. Wir sind gespannt, wie sich unsere Stadt dort präsentieren wird. Oberbürgermeister Mike Schubert stellt heute gemeinsam mit Stefan Frerichs, Bereichsleiter Wirtschaftsförderung, und Dr. Sigrid Sommer, Bereichsleiterin Marketing, sowie Ausstellern aus dem ländlichen Raum und weiteren Grüne-Woche-Kooperationspartnern der Landeshauptstadt Potsdam die aktuellen Angebote und Produkte zur Internationalen Grünen Woche 2020 und den Potsdam-Tag am 20. Januar vor.

Lecker und gesund essen

Essen spielt auf der Grünen Woche natürlich immer eine große Rolle. Und gestern hat sich ja auch noch der Ernährungsrat mit dem Ziel gegründet, eine Ernährungswende in Brandenburg einzuleiten. Das kann aber jeder für sich selbst schon machen. Wer sich über eine gesunde Ernährung informieren möchte, der ist heute um 10 Uhr im Beratungszentrum der Verbraucherzentrale in den Bahnhofspassagen genau richtig. Ein Vortrag wird den neuesten Wissensstand zu Lebensmitteln und gesunder Ernährung vermitteln, damit jeder "aus dem riesigen Lebensmittelangebot der Supermärkte das Passende für sich auswählen kann. Es geht nicht darum, den Spaß am Essen zu vermiesen. Im Gegenteil. "Hauptziel ist es, den Spaß am Essen zu erhalten, aber gleichzeitig zu gesünderen, individuellen Gewohnheiten zu finden - ganz ohne Pillen und Pülverchen". Der Vortrag ist kostenlos. Um eine Anmeldung per E-Mail an Veronika Wrobel wird jedoch gebeten.

Um 17.30 Uhr kann man Frau Wrobel nochmal zuhören. Dann in der Volkshochschule Am Kanal, wenn sie uns etwas Durchblick beim "Einkauf im Dschungel des Lebensmittelangebotes" verschaffen will. Sie geht der Frage nach, woher Obst und Gemüse kommen, was die Zutatenliste über die Inhaltsstoffe aussagt, die E-Nummern bedeuten und welche Nährwertangaben für eine gesündere Auswahl von Lebensmitteln wichtig sind. Der Vortrag in der VHS kostet jedoch Geld. 8 Euro sollten einem die eigene Gesundheit wert sein.

So ein Müll

Beim Einkauf fällt leider immer noch jede Menge Müll an. Das sind Tausende Tonnen in Potsdam. Wie und wo kann die Stadt Potsdam Abfall vermeiden? Welche Strategien gibt es? Und wieviel Müll fällt in Potsdam eigentlich so an? Fragen, auf die Brigitte Meier, Beigeordnete für Ordnung, Sicherheit, Soziales und Gesundheit, heute Antworten geben will, wenn sie das Abfallwirtschaftskonzept der Landeshauptstadt bis 2023 vorstellt.

Theaterstück der Erinnerung mit Puppen

Die freie Berliner Theatergruppe artisanen inszeniert heute um 10 Uhr „Anne Frank“ als dokumentarisch-biografisches Theater mit Objekten und Puppen im T-Werk für Kinder. Die Inszenierung bildet eine Brücke in die Gegenwart – in der beispielsweise in Syrien oder in Kurdistan Kinder und Jugendliche einem ähnlichen Schicksal ausgeliefert sind.

"Besonders stark an der Inszenierung der artisanen ist, dass sie diese Parallelen mit einer großen Sensibilität für Kinder ab 12 Jahren herstellt", schrieb unsere Autorin nach der Premiere begeistert. Wer es heute nicht schafft, der hat morgen ein letztes Mal die Gelegenheit.

Runder Geburtstag

Allzu lange wird die Vorstellung des Konzepts nicht dauern, denn Frau Meier hat nur sechzig Minuten später einen weiteren Termin. Vor zehn Jahren wurde der Pflegestützpunkt der Landeshauptstadt Potsdam von der Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) in gemeinsamer Trägerschaft mit der Landeshauptstadt Potsdam im Auftrag der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen im Land Brandenburg errichtet. Es handelt sich um eine trägerunabhängige Koordinierungsstelle, die für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen ein umfangreiches Hilfs- und Beratungsangebot anbietet. Da kann man durchaus gratulieren und genau das wird heute Mittag Brigitte Meier tun.

Sportlerempfang an der Uni

Am vergangenen Wochenende wurde beim Stadtsportball 2020 ordentlich gefeiert und das Ehrenamt gewürdigt.

Stadtsportball 2020: Anerkennung fürs Ehrenamt
Eines der Show-Highlights. Die Rollkunstläufer des ESV Lokomotive Potsdam e.V.Weitere Bilder anzeigen
1 von 15Foto: Manfred Thomas
12.01.2020 13:13Eines der Show-Highlights. Die Rollkunstläufer des ESV Lokomotive Potsdam e.V.

Heute feiern die Sportler der Universität Potsdam ab 16 Uhr im Audimax. Als Gast ist Bürgermeister Burkhard Exner geladen.

Selber Keramikschmuck herstellen

Die Akademie 2. Lebenshälfte in der Karl-Liebknecht-Straße bietet heute ab 16.30 Uhr die Gelegenheit "Schmuck, kleine Gegenstände, Skulpturen und vieles mehr aus Trockenton herzustellen". Eingeladen sind Interessierte, die die Keramik-Grundlagen erlernen möchten. Die Teilnahme kostet 48 Euro. Mehr Informationen unter www.akademie2.lebenshaelfte.de.

Informationsabende an Schulen

Um 18 Uhr beginnt in der Aula der Voltaire-Gesamtschule in der Lindenstraße eine Informationsveranstaltung für Eltern und Schüler zum Übergangsverfahren in die Jahrgangsstufe 7.

Heute sind Schüler und Eltern in die Aula des Evangelischen Gymnasiums Hermannswerder eingeladen. Um 19 Uhr startet der Informationsabend zum Übergang nach der vierten Klasse oder sechsten Klasse in die weiterführende Schule. Die Schulleitung und pädagogische Teams werden Fragen beantworten und das Konzept der Schule vorstellen.

Lesespaß für Kleinkinder

In der Stadt- und Landesbibliothek Am Kanal können heute ab 16 Uhr Eltern mit ihren dreijährigen Kindern in "gemütlicher kleinen Runde" die wunderbare Welt der Bücher erkunden. Mit dabei natürlich das Maskottchen Lesewolf Lupe. Und es gibt sogar ein Lesestart-Set als Geschenk für alle Teilnehmer. Die Veranstaltung ist ausgelegt für maximal acht Eltern-Kind-Paare. Daher unbedingt vorher anmelden.

Bücherjulklapp beim Frauentreff

Apropos Bücher: Sie sind eine Frau und möchten jemandem mit einem schönen Buch eine Freude machen? Dazu haben Sie heute Abend beim Bücherjulklapp des Frauentreffs in Groß Glienicke in der Trattoria Sapori di Sicilia (Glienicker Dorfstraße 15) Gelegenheit. Einfach ein Buch verpacken. Der Roman wird dann im Laufe des Abends verlost. Klar, Sie gehen natürlich auch mit neuem Lesestoff nach Hause. Spontane Besucherinnen sind herzlich willkommen - genau wie Ideen für Ausflugsziele des Frauentreffs. Beginn des gemütlichen Abends ist um 18 Uhr.

Vertriebene in Brandenburg nach Kriegsende

Im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte wird heute Abend um 18.15 Uhr Peter Bahl, Lehrbeauftragter am Historischen Institut der Universität Potsdam und Vorsitzender der Landesgeschichtlichen Vereinigung für die Mark Brandenburg e.V. dem Thema "Flucht und Vertreibung“ in Brandenburg auf den Grund gehen. Wir werden erfahren, wie Brandenburg "von den Geschehnissen betroffen war und bis heute geprägt ist". Der Eintritt ist frei.

They will rock you

Queen gehören zu den größten Rockbands der Welt. Hits wie "We are the Champions", "Radio Ga Ga" oder "Bohemian Rhapsody" bringen Musikfans seit Jahrzehnten in Ekstase. Das gelingt heute Abend sicherlich auch der Tribute-Band The Bohemians. Die Briten haben bei ihrem Auftritt im Nikolaisaal (Wilhelm-Staab-Str. 10/11) nicht nur die Hits ihrer Vorbilder im Gepäck, sondern auch aufwändige Kostüme und Showeffekte. In ihrer zweieinhalbstündigen Show deckt die Combo alle Schaffensphasen von Queen ab. Die Rolle des 1991 verstorbenen Queen-Leadsängers Freddie Mercury übernimmt Rob Comber. Das Rockfeuerwerk startet um 20.00 Uhr. Noch gibt es Karten (ab 42,90 Euro)

Erinnerung an ein Fliegerass

Heute vor 133 Jahren wurde ein, nein: der Flugpionier in Potsdam geboren: Werner Alfred Pietschker erblickte am 14. Januar 1887 in Bornstedt das Licht der Welt.

Pietschker machte sich 1911 weltweit einen Namen, als er mit einem Flugzeug der Marke Albatros zwei Stunden und 19 Minuten mit zwei Passagieren an Bord in der Luft blieb: Weltrekord. Wenig später verunglückte Potsdams erster Flugpionier und starb. (Unbedingter Lesetipp: "Ikarus aus Bornstedt".) Heute liegt er auf dem Bornstedter Friedhof begraben. In Potsdam erinnert noch eine Straße Am Stern und natürlich das Werner-Alfred-Bad an das Fliegerass. Gestiftet hatte das Bad übrigens Käthe Pietschker, die Mutter des Verunglückten - nach der bekanntlich auch bald eine Straße benannt wird -, und eine Tochter von Werner von Siemens. Verheiratet war Käthe mit Carl Pietschker, der als Pfarrer in Bornstedt eine bedeutende Rolle im religiösen und gesellschaftlichen Leben Potsdams spielte

Zum Schluss das Wetter

Wie eingangs erwähnt, wird es heute wirklich nicht kalt. Vermutlich wird die Thermometeranzeige sogar zweistellig werden. Immerhin bleibt es den Vorhersagen zufolge trocken. Allerdings machen sich über Potsdam dichte Wolkenfelder breit. Die Sonne hat da kaum eine Chance.

In eigener Sache: Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.