• News, Tipps und Termine für Potsdam am Dienstag, 11. Juni 2019

Dienstag, 11. Juni 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Wir versprechen: Heute haben wir für jeden was dabei - Ernstes, Lustiges, Entspanntes und Geselliges. Alle wichtigen Veranstaltungen und Termine im Überblick.

Warum nicht mal bei Sonnenuntergang spazieren gehen?
Warum nicht mal bei Sonnenuntergang spazieren gehen?Foto (Archiv): Andreas Klaer

Potsdam - Aus jedem Tag soll man das Beste machen. Gerade für den Feierabend haben wir einige Tipps parat, wie das heute gelingt. So kann man der Hitze ganz gut trotzen.

Diskussion zur Identität der Stadt

Heute wird debattiert. Beim PNN-Talk "Heimat Potsdam?!" geht es um nichts weniger als die Identität der Stadt. Podiumsgäste sind Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD), TV-Moderator und Wahlpotsdamer Günther Jauch, die Grünen-Stadtpolitikerin und Kunsthistorikerin Saskia Hüneke sowie der Medienunternehmer Peter Effenberg, dessen Essay in den PNN die Debatte vor knapp einem Jahr neu in Gang gebracht hat. 

Auch Günther Jauch wird auf dem Podium sitzen.
Auch Günther Jauch wird auf dem Podium sitzen.Foto: Sebastian Gabsch PNN

Beginn der Veranstaltung ist um 20 Uhr im Defa70-Kino in Babelsberg. Die Veranstaltung ist allerdings ausgebucht. Wenn Sie die Diskussion trotzdem verfolgen möchten, können Sie dies über unseren Livestream (Facebook, YouTube oder auf www.pnn.de). Klicken Sie doch mal rein!

Im Gerichtssaal

Auch bei Gericht ist heute so einiges los. Im Potsdamer Landgericht in der Jägerallee werden ab 10 Uhr zwei größere Verfahren fortgesetzt. In einem geht es um den Neonazi und Brandstifter Maik Schneider. Er hatte im August 2015 mit anderen in Nauen eine Turnhalle abgefackelt, die zeitweise als Asyl-Notunterkunft geplant war. Dafür hatte er neuneinhalb Jahre hinter Gittern bekommen. Allerdings stellte der Bundesgerichtshof hinterher fest, dass einer der Schöffen befangen war. Deshalb gibt es jetzt Runde Nummer zwei (Revisionsprozess) vor dem Landgericht. Ein Urteil gibt es heute aber nicht.

Außerdem vor Gericht: ein Asylbewerber aus Eritrea, der sich wegen versuchten Totschlags verantworten muss. Der 21-Jährige soll im vergangenen Oktober vor dem Potsdamer Hauptbahnhof zehnmal auf einen anderen Asylbewerber eingestochen haben. Zuvor soll er dem knapp 20 Jahre älteren Mann mit der Faust das Nasenbein gebrochen haben. Aber auch hier wird es heute wohl kein Urteil geben.

Hier finden die beiden Prozesse statt: Im Justizzentrum in der Jägerallee.
Hier finden die beiden Prozesse statt: Im Justizzentrum in der Jägerallee.Foto (Archiv): Andreas Klaer

Führung durch Ausstellung mit Werken von SED-Opfern

Noch einmal Justizzentrum, das war's dann aber auch. Dort finden heute nicht nur die beiden Prozesse statt. Dort sind derzeit Bilder zu sehen, die von politisch Verfolgten im DDR-Regime geschaffen wurden. Die Ausstellung „Von Sprachlosigkeit befreien“ zeigt Werke von SED-Opfern, die damit ihre Unrechtserfahrungen verarbeitet haben, wie ein Sprecher des Landgerichts Potsdam sagte.

Um 12.30 Uhr findet ein geführter Rundgang durch die Ausstellung statt, die in der Behörde der Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur in der DDR, Maria Nooke, erarbeitet wurde. Ausstellungskuratorin Petra Morawe erklärt den Teilnehmern dabei die persönlichen Hintergründe der Betroffenen, die Gründe ihrer Verfolgung – etwa Verurteilung wegen versuchter Republikflucht – und erläutert außerdem, auf welche Weise die Betroffenen ihre Erfahrungen künstlerisch verarbeitet haben. Die Führung ist kostenlos; Treffpunkt ist die Aushangtafel im Vorraum des Saaltraktbereiches.

Die Ausstellung wird noch bis zum 25. Juli im Saaltraktbereich des Justizzentrums während der Öffnungszeiten – montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr – gezeigt. Zu den Bildtafeln liegt auch ein Informationsblatt aus. 

Bürgergespräch mit Oberbürgermeister Schubert

Es ist Seniorenwoche in Potsdam. Dazu nimmt Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) um 14 Uhr an einem Bürgergespräch der Volkssolidarität teil. Wo? In der Begegnungsstätte "Havelterrasse" in der Senioreneinrichtung ProCurand (Auf dem Kiewitt 39).

Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD).
Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD).Foto: Sebastian Gabsch/PNN

Sieger des Designpreises 

Das brandenburgische Wirtschaftsministerium verleiht heute zum elften Mal einen Preis für herausragende Arbeiten im Designbereich. In diesem Jahr wurden Preise in den Kategorien Industriedesign, Produktdesign (Schwerpunkt Handwerk), Kommunikationsdesign und Digital Services vergeben. Zudem werden Nachwuchsdesigner in der Kategorie Young Professionals ausgezeichnet. Beginn der Verleihung ist um 17.30 Uhr im Historischen Gewölbesaal im Kutschstall (Am Neuen Markt 9a). 

Taxifahrer-Kundgebung 

Vor der Staatskanzlei (Heinrich-Mann-Allee 107) wollen heute Taxifahrer eine Mahnwache abhalten. Sie kritisieren die Pläne von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), den Markt für Unternehmen wie Uber zu deregulieren.

Powerpoint-Improvisation

Puh, bis hierher war es ganz schön trocken. Für alle Spaßliebhaber haben wir aber noch was anderes im Angebot. Im Casino-Club der Potsdamer Fachhochschule findet heute die erste Powerpoint-Karaoke statt. Power-Was? "Das ist der neue heiße Sheiß in der Unterhaltungsbranche, ein Mix aus Improtheater, Stand-up-Comedy und Karaoke", versprechen die Organisatoren. Das Konzept: Leute halten Präsentationen, die sie nie zuvor gesehen haben. Und was besser ist als damals in der Schule, der Uni oder im Büro: Es zählt nicht der Inhalt! Es geht um die Show. 

Wer jetzt Lust bekommen hat, mitzumachen, der finde sich zu um 19 Uhr im Casino (Kiepenheuerallee 5) ein. 

Eine andalusische Nacht

Was für Augen und Ohren gibt's ab 19 Uhr im Waschhaus (Schiffbauergasse). Joëlle Guerrero und ihre Tanz-Schülerinnen zaubern auf der Bühne eine andalusische Nacht. Es werden Eleganz, Koketterie und Dramatik versprochen. Für die Musik sind die Gitarristen Rajko Schlee und Hartmut Stimpel, die Sängerin Olga Iturri sowie an der Cajón Steffen Kersten zuständig. Einlass ab 18 Uhr. Tickets im Vorverkauf 10 Euro, an der Abendkasse 12 Euro.

Shakespeare mit Humor inszeniert

Nochmal Schiffbauergasse. Auf der Sommerbühne des Hans Otto Theaters wird heute um 18 Uhr "The Queen's Men" aufgeführt. Das Stück von Peter Jordan ist eine Shakespeare-Komödie. Restkarten sind noch verfügbar.

Geflüchteten beim Ankommen helfen

Wer sich für Flüchtlinge engagieren will, sich aber noch unsicher ist, wie das geht, kann heute zum Infoabend in der Buchhandlung Viktoriagarten (Geschwister-Scholl-Straße 10) gehen. Dort können sich "Locals", also Potsdamer,  in lockerer Atmosphäre informieren, wie sie Tandempartner für einen Geflüchteten oder eine Geflüchtete werden. Auch perfekt, um neue Leute kennenzulernen. Beginn ist um 19 Uhr, eine Anmeldung ist aber notwendig. 

Die Buchhandlung Viktoriagarten.
Die Buchhandlung Viktoriagarten.Foto: Ottmar Winter

Brettspiel-Abend in der BarGelb

Wer's gemütlich mag und auf Brettspiele steht, der kann heute Abend mal in der BarGelb (Charlottenstraße 29) vorbeischauen. Der Potsdamer Spieleladen Galadriel organisiert dort einen Abend für alle Fans. Dabei können aktuelle Spiele, aber auch Klassiker ausprobiert werden. Außerdem kann man auch sein eigenes Brettspiel mitbringen und Mitspieler finden. Für alle Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag von 1 Euro erhoben. Beginn ist um 19.30 Uhr. Weitere Infos gibt's hier

Treffpunkte für Nachbarn in Bornstedt

Aktiv geht's heute in Bornstedt zu. Wer mal seine Nachbarn kennenlernen will, der hat heute gleich zwei Gelegenheiten. Im Stadtteilladen (Georg-Hermann-Allee 27) findet ab 14 Uhr ein Nachbarschaftscafé statt. Kaffee und Kekse gibt es gegen eine Spende. Mitgebrachtes und Selbstgebackenes wird gern gesehen. Bis 18 Uhr ist vor Ort viel Zeit zum Spielen und Quatschen, versprechen die Organisatoren.

Dann nämlich, also um 18 Uhr, geht es vor Ort musikalisch weiter. Dann trifft sich der Bornstedter Stadtteilchor. Alle, die gern singen, können mitmachen. Vor allem neue Männerstimmen sind gern gesehen und gehört, heißt es in der Ankündigung.

Der Stadtteilladen in Bornstedt.
Der Stadtteilladen in Bornstedt.Foto: Andreas Klaer

Gemütlicher Abend-Ausklang

Für Sie war noch nichts dabei? Wie wär's dann damit: Warum nicht mal einen ausgedehnten Spaziergang am Abend unternehmen? Dann ist's sowieso viel kühler. Das bringt garantiert Entspannung - und vielleicht ist auch ein Blick auf den schönen Sonneruntergang (ab 21.28 Uhr) am Himmel drin. 

Zum Schluss das Wetter

Kühle Luft werden wir heute nämlich alle wollen. Am Morgen mag's mit 17 Grad noch gehen. Im Laufe des Tages heizt es sich aber wieder auf 30 Grad auf, obwohl es weitgehend bedeckt sein soll. 50 Prozent Regenwahrscheinlichkeit - also hoffen wir erst gar nicht auf kühlendes Nass.