• Die PNN-Sommerserie (1): Post an Potsdam aus Slowenien

Die PNN-Sommerserie (1) : Post an Potsdam aus Slowenien

Potsdamerinnen und Potsdamer verraten hier, wohin es in ihren Ferien geht – und was sie von dort gern für Potsdam mitbringen würden, um unsere Stadt besser zu machen. Heute: Kabarettistin Tatjana Meissner.

Tatjana Meissner
Tatjana Meissner am Bohinj-See in Slowenien.
Tatjana Meissner am Bohinj-See in Slowenien.Foto: privat

Wo sind Sie?
Wir sind im Juni mit Zwischenstopps in Bayern und Österreich nach Slowenien gefahren. 

Was machen Sie dort?
Ich lasse mich gern inspirieren und sammle Ideen und Geschichten, die ich dann auf der Bühne oder in meinen Büchern verarbeite. Aber natürlich geht es im Urlaub in erster Linie um Erholung und Entdeckung. Slowenien hat uns in seiner Schönheit, der vielseitigen Landschaft und seinen freundlichen Menschen sehr beeindruckt. Wir haben in verschiedenen Unterkünften übernachtet und die Umgebung erkundet, von den Julischen Alpen über das Soca-Tal, die Weinberge und die quirlige Hauptstadt bis zur Unesco-Höhle im Karstgebirge.

Was sehen wir auf Ihrem Bild – und warum ist es genau dieses Foto?
Das ist der Bohinj-See, unsere letzte Etappe der Reise, als wir glaubten, etwas Schöneres, als das bisher Gesehene, nicht mehr zu finden. Aber dieser See inmitten von Bergen, dichten Wäldern und bunten Wiesen hat uns absolut überwältigt.

Was haben Sie in Ihrem Urlaub entdeckt, das Potsdam unbedingt auch haben sollte?
Berge... Nein im Ernst, in Slowenien hat jeder Mensch zu jeder Zeit ein Recht auf sauberes Trinkwasser. Überall in den Städten und an den Wegen gibt es kleine Brunnen und Wasserspender. Das sollte es überall auf der Welt geben. Ach ja, ausreichend und immer geleerte Mülleimer gab es auch überall und flächendeckendes LTE... ;-)

Welche Potsdamer Errungenschaft haben Sie aus der Ferne erst so richtig schätzen gelernt?
In den 20 Tagen unserer Rundreise haben wir gar nichts vermisst, uns aber trotzdem auf zu Hause gefreut. Auf unsere eigenen Betten und das Original-Softeis in der Brandenburger.

Post an Potsdam erreichte uns schon aus:

Maastricht von Sigrid Sommer

Paphos von Clemens Viehrig

Bodrum von Kai Diekmann

Umbrien von Jutta Goetzmann

Norwegen von Eve Büchner

Danzig von Henri Kramer

Murnau von Markus Wicke

Jonsdorf von Wolfgang Mörtl

Machen auch Sie mit! Senden Sie uns Ihre „Post an Potsdam“ mit Foto per E-Mail an [email protected]. Wir sind gespannt auf Ihre Antworten und Entdeckungen!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.