• Die Lage in Potsdam am Samstag: 600. Corona-Fall in Potsdam

Die Lage in Potsdam am Samstag : 600. Corona-Fall in Potsdam

Die Zahl der Infizierten steigt weiter, aber nur langsam. Und gleichsam gelten immer mehr Personen als genesen.

Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Potsdam - In Potsdam sind mittlerweile 600 Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen, doch die Ausbreitung schreitet langsamer voran. Wie die Stadt am Samstag (2.5.2020) zum Stand 16 Uhr auf ihrer Internetseite mitteilte, wurden dem Gesundheitsamt in den vergangenen 24 Stunden nur drei neue Fälle gemeldet. Dies sei der fünfte Tag in Folge mit fünf oder weniger Neuinfizierten. Gleichsam stieg die Zahl der Genesenen auf 230 Personen - 20 mehr als am Vortag.

[Wenn Sie alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere runderneuerte App, die Sie hier für Apple-Geräte herunterladen können und hier für Android-Geräte.]

In den Kliniken der Landeshauptstadt werden derzeit 45 Personen wegen einer Covid-19-Infektion behandelt. Das ist eine Person mehr als am Vortag, sie befindet sich im St. Josefs-Krankenhaus, wo jetzt 19 Corona-Patienten auf der Normalstation in Behandlung sind. Im "Ernst von Bergmann"-Klinikum werden weiterhin fünf der 26 Patienten, die aktuell wegen einer Covid-19-Infektion stationär aufgenommen sind, intensivmedizinisch versorgt. Laut Stadtverwaltung befinden sich 432 Potsdamer momentan in häuslicher Quarantäne, das sind 30 weniger als gestern. 

[Alle aktuellen Entwicklungen in Folge der Coronavirus-Pandemie in Potsdam und Brandenburg finden Sie hier in unserem Newsblog.]

Seit Februar sind 46 mit dem Coronavirus infizierte Personen mit Wohnsitz Potsdam gestorben, wie die Stadt und das Brandenburger Gesundheitsministerium am Samstag in ihren Statistiken aufwiesen. Dies ist im Vergleich zum Vortag eine Person mehr. Allerdings sei binnen der vergangenen 24 Stunden kein neuer Todesfall hinzugekommen, sagte Stadtsprecher Jan Brunzlow auf PNN-Nachfrage. Dieser Todesfall der vergangenen Tage sei jetzt erst nach dem behördlichen Meldeweg in die Statistik eingegangen. Insgesamt sind bisher 75 Menschen, die nachweislich mit dem Covid-19-Erreger infiziert waren, in Potsdam gestorben. 29 von ihnen hatten ihren Wohnsitz nicht in der Landeshauptstadt. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.