Potsdam : Demonstration gegen Wohnungsnot

Mit einer Großdemonstration am 2. Juni um 13 Uhr will das Bündnis „Mietenstopp jetzt“ gegen die zunehmende Wohnungsnot in Potsdam protestieren. Geplant seien zwei Demonstrationszüge, die sich, aus Babelsberg/Zentrum-Ost und Potsdam-West kommend, in der Innenstadt vereinigen und ein „deutliches Zeichen gegen hohe Mieten und Wohnungsnot setzen“, teilten die Organisatoren mit. Dass die Wohnungssituation in Potsdam „nicht mehr zu ertragen“ sei, Wohnungsnot und hohe Mieten immer mehr Menschen aus dieser Stadt trieben, gehöre inzwischen zum „Allgemeinwissen“, so das Bündnis. Besondere Unterstützung verdienten die Bewohner des Staudenhof-Wohnblocks, die den „Kampf um den Erhalt“ ihres Hauses aufgenommen hätten, hieß es. PNN

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!