• "Das kalte Herz": Märchendreh im Studio Babelsberg

"Das kalte Herz" : Märchendreh im Studio Babelsberg

Potsdam - „Das kalte Herz“ zählt zu den eindrücklichsten Defa-Märchenfilmen – jetzt ist Studio Babelsberg an der Neuverfilmung des Klassikers beteiligt. Unter der Regie von Johannes Naber („Zeit der Kannibalen“) entsteht das vom Studio koproduzierte Remake zum Teil auch in den Ateliers in Babelsberg. Derzeit stehen die Darsteller Frederick Lau und Moritz Bleibtreu für den Film bei Dreharbeiten in Sachsen vor der Kamera. Wie Studio Babelsberg am Dienstag mitteilte, begannen die Dreharbeiten im sächsischen Elbsandsteingebirge. Weitere Drehorte sind Wuppertal und der Schwarzwald.

Der Film, der bis Ende Oktober gedreht wird, wird vom Schmitz Katze Filmkollektiv produziert. In die Kinos kommt der Film voraussichtlich im Herbst 2016. Das Märchen von Wilhelm Hauff werde als Abenteuerfilm neu erzählt, hieß es. Mit dabei sind außerdem Henriette Confurius („Die Geliebten Schwestern“), Sebastian Blomberg („Der Baader Meinhof Komplex“), André Hennicke („Sophie Scholl – Die letzten Tage“) sowie Milan Peschel („Der Nanny“). Hauptdarsteller Frederick Lau wurde erst in diesem Jahr für seine Leistung in dem Film „Viktoria“ mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet. dpa

Autor