• Corona in Brandenburg und Potsdam - der Überblick über die aktuelle Lage

Corona-Newsblog für Potsdam und Brandenburg : Die Lage am Dienstag

Barberini öffnet am Samstag + 179 Neuinfektionen in Brandenburg - 28 Todesfälle + Impfzentren und Modellpraxen arbeiten vorerst weiter + Landeshauptstadt muss die Notbremse lockern + Die aktuelle Lage im Überblick.

Die Corona-Zahlen schnellen derzeit in Brandenburg in die Höhe.
Die Corona-Zahlen schnellen derzeit in Brandenburg in die Höhe.Foto: Marijan Murat/dpa (Symbolbild)

Hier die Übersicht über die Corona-Lage laut des brandenburgischen Landesamts für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), Stand Dienstag, 13. April 2021:

Brandenburg

  • 93.521 Corona-Fälle insgesamt (+ 179)
  • 83.815 Genesene (+ 606)

Potsdam 

  • 5913 Corona-Fälle insgesamt (+13)
  • 234 Todesfälle (+1) im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung (keine neuen Meldungen)
  • Inzidenz-Wert: 69,9

Potsdam-Mittelmark

  • 6838 Corona-Fälle (+ 20)
  • 189 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung (keine neuen Meldungen)
  • Inzidenz-Wert: 89,2

Aufgrund einer Anpassung der Meldesysteme weichen die veröffentlichten Zahlen des LAVG von denen des Robert-Koch-Institutes (RKI) ab. Maßgeblich für das Agieren der Landesregierung und der Landkreise bzw. kreisfreien Städte sind jedoch die vom LAVG veröffentlichten Daten – insbesondere der Inzidenz-Wert.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]


Der aktuelle Überblick

Die Impfzentren in Brandenburg

Die Entwicklung in Brandenburg

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Als die 2. Welle kam

Im Herbst 2020 kam die zweite Corona-Welle: In Brandenburg stiegen die Zahlen sprunghaft an. Auf den Teil-Lockdown folgten schärfere Corona-Regeln. Ein Rückblick.

Aktuelle Corona-Auflagen 

TREFFEN

Zwei Haushalte dürfen sich treffen, allerdings nur höchstens fünf Personen. Kinder bis 14 Jahren sind ausgenommen. In Kreisen oder kreisfreien Städten, in denen die Notbremse greift, darf sich ein Haushalt nur mit einer weiteren Person treffen.

PFLEGEHEIME

Bei Besuchen in Einrichtungen gelten keine Begrenzungen, wenn mindestens 75 Prozent der Bewohner seit mindestens zwei Wochen die zwei notwendigen Impfungen erhalten haben. Zudem müssen die Beschäftigten geimpft sein, in der Einrichtung darf aktuell kein Corona-Ausbruch vorliegen.

LANDKREISE

Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz dauerhaft erheblich über einem Wert von 100 liegt, müssen die Kreise und kreisfreien Städte weitere Maßnahmen ergreifen.

ARBEIT

Unternehmen und Betriebe müssen ihren Beschäftigten auf der Grundlage eines individuellen Testkonzepts mindestens an einem Tag pro Woche einen Corona-Test ermöglichen.

KONTAKTVERFOLGUNG

Das Land führt dazu die Luca-App ein. Bis etwa Ende April sollen alle Landkreise und kreisfreien Städte die Luca-App anwenden. Die Nutzung der App ist kostenfrei. Die App ermöglicht eine digitale Nachverfolgung von Kontaktpersonen bestätigter Corona- Fälle per Smartphone im direkten Austausch mit den Gesundheitsämtern.

MODELLREGIONEN

Der Start der Modellprojekte wird vorerst verschoben. Potsdam, Cottbus, Brandenburg/Havel und der Kreis Uckermark wollen sich als Modellkommune bewerben.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten stellen die Online-Berichterstattung über die Coronavirus-Pandemie kostenfrei zur Verfügung. Wir bitten Sie jedoch, ein Abonnement zu erwägen, um unsere journalistische Arbeit zu unterstützen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.