• Corona-Lage in Potsdam: Zehn neue Infektionen in der Stadt

Corona-Lage in Potsdam : Zehn neue Infektionen in der Stadt

Die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten in Potsdam steigt weiter deutlich. Inzwischen liegt die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner bei 20,5 - drei Mal so hoch wie vor einer Woche.

Drei Patienten wurden am Mittwoch im Bergmann-Klinikum wegen ihrer Coronainfektion intensivmedizinisch behandelt, zwei mehr als noch am Dienstag.
Drei Patienten wurden am Mittwoch im Bergmann-Klinikum wegen ihrer Coronainfektion intensivmedizinisch behandelt, zwei mehr als...Foto: Sebastian Gabsch PNN

Potsdam - Am zweiten Tag in Folge lag die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Potsdam im zweistelligen Bereich, wenn auch nur knapp. Zehn Potsdamer haben zwischen Dienstag- und Mittwochfrüh ein positives Testergebnis erhalten. Das teilte die Verwaltung in ihrem täglichen Update mit. Seit Beginn der Pandemie haben sich damit 816 Personen in der Stadt mit dem Virus infiziert. 695 von ihnen gelten mittlerweile als genesen, vier mehr als am Vortag. 

Die Tendenz geht deutlich nach oben

Damit steigt auch die 7-Tages-Inzidenz pro 100 000 Einwohner an, sie liegt nach Angaben des Gesundheitsministeriums bei 20,5. Der Wert liegt zwar noch immer deutlich unter dem ersten Grenzwert von 35, ab dem strengere Regeln etwa für private Feiern gelten sollen, aber die Tendenz geht sehr deutlich nach oben. Noch Anfang vergangener Woche lag die Inzidenz bei 6,7, sie hat sich seither also etwa verdreifacht. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Zahl der Kontaktpersonen ersten Grades, für die das Gesundheitsamt eine Quarantäne angeordnet hat, ist laut städtischem Gesundheitsamt ebenfalls erneut gestiegen. 171 Potsdamer harren derzeit in häuslicher Isolation, das sind 19 mehr als noch am Vortag. 

Mehr zum Thema

Im städtischen Klinikum „Ernst von Bergmann“ werden derzeit drei Corona-Patienten behandelt, zwei mehr als am Dienstag. Keiner von ihnen muss intensivmedizinisch betreut werden. Im St. Josefs Krankenhaus werden keine Corona-Patienten behandelt.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.