• Corona-Lage in Potsdam: Inzidenz sinkt weiter

Corona-Lage in Potsdam : Inzidenz sinkt weiter

Am Donnerstag wurden vier neue Infektionen erfasst, nachdem am Mittwoch die Zahl der bisher bestätigten Fälle gesunken war. Wie kann das sein?

Im Zuge der Lockerungen sind in Potsdam wieder viele Menschen in der Brandenburger Straße unterwegs.  
Im Zuge der Lockerungen sind in Potsdam wieder viele Menschen in der Brandenburger Straße unterwegs.  Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Potsdam sinkt weiter. Am Donnerstag lag sie nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) bei 32,7 (Vortag: 41,6) - niedriger lag der Wert der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in einer Woche zuletzt Ende Februar. Am Donnerstag kamen vier Infektionen hinzu. Tags zuvor hatte die Landeshauptstadt keine neuen Ansteckungen mit dem Coronavirus, sondern sechs Fälle weniger als bislang erfasst.

Zu dieser Angabe von minus sechs komme es, weil im Potsdamer Gesundheitsamt derzeit Datenbereinigungen stattfänden, wie der Sprecher des Gesundheitsministeriums Gabriel Hesse auf PNN-Anfrage mitteilte. Dabei könne es vorkommen, „dass doppelt gemeldete beziehungsweise fehlerhaft in die Meldesoftware eingegebene Fälle gelöscht oder zusammengelegt werden“. 

Datensätze werden derzeit bearbeitet

Die Datenbereinigungen seien notwendig, weil in Potsdam in Kürze die Software Sormas-X implementiert werden solle. Dafür sei es „wichtig, dass alle Daten vorab übertragen werden“, weil später die Daten der Meldesoftware SurvNet an die neue Erfassungssoftware Sormas-X überspielt werden. Auch die Stadt bestätigte am Mittwoch den PNN, dass derzeit die Datensätze bearbeitet würden.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Das Gesundheitsministerium stellte klar, dass sowohl das RKI als auch das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) für Potsdam nur Daten veröffentlichten, die durch das Potsdamer Gesundheitsamt übermittelt worden seien. Das LAVG habe keine Rechte „Fälle der Gesundheitsämter zu ändern oder zu löschen“. 

In Brandenburg würden die täglichen Infektionsmeldungen beim LAVG gesammelt und vom Land an das RKI weitergeleitet. Bisher haben sich in Potsdam 7049 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In den Kliniken der Stadt wurden am Donnerstag laut Rathaus zehn Covid-Patienten behandelt, drei von ihnen intensivmedizinisch. Am Mittwoch befanden sich elf Corona-Patienten in den Krankenhäusern. (mit cmü)


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.