• Corona-Lage in Potsdam: Inzidenz in Potsdam gestiegen

Corona-Lage in Potsdam : Inzidenz in Potsdam gestiegen

Gegenläufiger Trend: Während im Land die Inzidenz sinkt, steigt die Zahl in der Landeshauptstadt - nur leicht, aber seit drei Tagen stetig.

Corona-Testzentrum in der Turnhalle Jägerallee.
Corona-Testzentrum in der Turnhalle Jägerallee.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Noch keine Entwarnung in Potsdam: Während in vielen Landkreisen und kreisfreien Städten die Corona-Inzidenzen in den vergangenen Tagen gesunken sind, ist diese in der Landeshauptstadt erneut gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden 117 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche registriert – gestern waren es noch 114,2. Vor einer Woche hatte die Inzidenz bei 110 gelegen. Das Infektionsgeschehen war am Mittwoch, wie auch schon in den Vortagen, aktiver als im Landesschnitt: Brandenburgweit lag die Inzidenz bei 101,5. Am Mittwoch wurden in Potsdam 30 neue Corona-Fälle gemeldet.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Besonders aktiv ist das Infektionsgeschehen laut einer Aufschlüsselung nach Altersgruppen bei den 5- bis 14-Jährigen in Potsdam. 45 aktive Infektionen sind derzeit in der Altersgruppe verzeichnet. Das zeigt eine Karte, die auf Daten des Robert Koch Instituts basiert und von Sebastian Mohr vom Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation erstellt wird. Deutlich erkennbar ist auch die Wirkung der Impfkampagne in der Stadt. Bei den hochtbetagten Potsdamern über 80 Jahren werden derzeit lediglich zwei aktive Infektionen verzeichnet.

Neue Corona-Fälle in drei Kitas und zwei Horteinrichtungen

Laut Potsdamer Stadtverwaltung galten am Mittwoch 39 Kinder und Jugendliche sowie 15 Mitarbeitende aus Kitas und Schulen der Stadt als corona-positiv. 634 Kinder und Jugendliche sowie 74 Mitarbeitende aus Kitas und Schulen sind derzeit als Kontaktpersonen in Quarantäne.
Die Kita Sternkinder ist wegen mehrerer Infektionsfälle voraussichtlich noch bis zum 12. Mai  geschlossen, gleiches gilt für die Kita Zwergenland bis vorerst zum 7. Mai. Darüber hinaus gab es neue Corona-Fälle  in den Kitas Feldmäuse, Sonnenkinder und Regenbogenland. Auch in den Horteinrichtungen Kindertraum und Havelsprotten wurden Neuinfektionen registriert.

Mehr zum Thema

Nach Angaben der Stadt befanden sich am Mittwochmorgen 29 Patienten auf den Corona-Stationen der Potsdamer Kliniken, das ist einer weniger als am Dienstag. Auch die Zahl der Menschen, die wegen einer Covid-19-Erkrankung auf einer der Intensivstationen betreut werden müssen, sank im Vergleich zum Vortag leicht – von 14 auf 13.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.