• Corona-Lage in Potsdam: Erster Fall der Delta-Variante nachgewiesen

Corona-Lage in Potsdam : Erster Fall der Delta-Variante nachgewiesen

Bislang dominiert die Alpha-Variante des Coronavirus in Potsdam, aber es wurde ein erster Fall der Delta-Variante entdeckt. Aktuell liegen in der Landeshauptstadt keine Covid-Patienten mehr im Krankenhaus. 

Bei der Sequenzierung einer PCR-Abstrichprobe vom 14. Juni hat das Bergmann-Klinikum die Delta-Variante nachgewiesen. 
Bei der Sequenzierung einer PCR-Abstrichprobe vom 14. Juni hat das Bergmann-Klinikum die Delta-Variante nachgewiesen. Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - In Potsdam ist bislang ein Fall der Delta-Variante des Coronavirus nachgewiesen worden. Das teilte das Bergmann-Klinikum am Dienstag auf Anfrage mit. Der Nachweis erfolgte in der vergangenen Woche bei der Sequenzierung der positiven PCR-Tests. Konkret geht es um eine Probe vom 14. Juni. In Brandenburg wurden bislang 61 Fälle der besonders ansteckenden Delta-Variante nachgewiesen. Deutschlandweit steigt deren Anteil, das Robert Koch Institut geht davon aus, dass die Variante sich gegenüber der Alpha-Variante durchsetzen wird. 

Derzeit werden im Klinikum nach Angaben von Sprecherin Theresa Decker alle neuen Positivtests sequenziert. „Unsere Vorgabe ist seit Monaten, alle Proben auf Mutationen zu untersuchen“, teilte Stadtsprecher Jan Brunzlow auf Anfrage mit. Die Sequenzierungen zeigen, dass in Potsdam nach wie vor die zuvor als britische Mutation bezeichnete Alpha-Variante dominiert. Von insgesamt 141 Positivproben seit dem 24. Mai handelte es sich bei 134 um die Alpha-Variante. Nach Angaben der Stadt lag der Anteil der Variante zuletzt bei 95 Prozent. Nur noch fünf der positiv getesteten Personen hatten sich mit dem sogenannten Wildtypen des Virus angesteckt. Durch die systematische Sequenzierung habe man „bei der Variante B1.1.7 einen sehr verlässlichen Stand des Anteils der Mutationen an den Neuinfektionen“, sagte Brunzlow. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran - in den Sommerferien einmal wöchentlich, am Dienstag. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr zum Thema

Die Infektionslage werde weiterhin permanent beobachtet und bewertet. Der Corona-Verwaltungsstab tage derzeit einmal wöchentlich. Am Dienstag meldete die Stadt eine Neuinfektion mit dem Coronavirus, die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt damit relativ stabil niedrig bei 1,7 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Erstmals seit Monaten sind in Potsdams Krankenhäusern keine Covid-Patienten mehr in Behandlung. Momentan gebe es auch keine Fälle in Schulen, Kitas oder anderen Gemeinschaftseinrichtungen, sagte Brunzlow. Im Anbetracht dieser Lage gebe es aktuell auch keine speziellen Vorbereitungen auf eine mögliche vierte Welle mit der Delta-Variante. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.