• Corona-Lage in Potsdam: Drei weitere Potsdamer verstorben

Corona-Lage in Potsdam : Drei weitere Potsdamer verstorben

Inzidenz sinkt auf unter 90. Elf neue Infektionen mit dem Coronavirus werden verzeichnet.

Corona-Tests und Sequenzierung im Ernst-von-Bergmann-Klinikum.
Corona-Tests und Sequenzierung im Ernst-von-Bergmann-Klinikum.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Die Stadt beklagt drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Das meldete das Land Brandenburg am Mittwoch. Demnach starben in der Landeshauptstadt bisher 233 Menschen an oder mit einer Covid-19-Erkrankung. 5786 Potsdamer:innen haben sich bisher mit dem Coronavirus infiziert. Elf Infektionen kamen von Dienstag auf Mittwoch hinzu. 5189 Menschen gelten als genesen, 364 sind derzeit erkrankt.

Neun Corona-Patienten auf Intensivstation

Die Inzidenz in Potsdam sank erneut – von 93,2 auf 87,6. Niedriger lag der Wert der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche zuletzt am 19. März. Die Inzidenz für Potsdam-Mittelmark fiel auf 66,5 (Vortag: 79,0). Da an Ostern allerdings weniger getestet wurde, ist die Aussagekraft der aktuellen Daten unsicher. In Potsdams Kliniken sind nach Rathausangaben am Mittwoch neun Corona-Patienten auf den Intensivstationen behandelt worden. Das waren vier weniger als tags zuvor. 

Insgesamt wurden nach Angaben der Stadt 23 Personen wegen einer Covid-19-Erkrankung in den Krankenhäusern behandelt, am Dienstag waren es 26.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.