• Corona-Lage in Potsdam: Corona-Inzidenz sinkt weiter

Corona-Lage in Potsdam : Corona-Inzidenz sinkt weiter

Zehn Neuinfektionen in der Stadt verzeichnet.

Sequenzierungen im Labor des Klinikum Ernst von Bergmann
Sequenzierungen im Labor des Klinikum Ernst von BergmannFoto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - In Potsdam sind zwischen Montag- und Dienstagfrüh zehn Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das geht aus dem täglichen Update der Stadt hervor. Auch ein neuer Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus wurde am Dienstag gemeldet. Insgesamt sind damit 239 Potsdamer an oder mit einer Covid-19-Infektion gestorben. Seit Beginn der Pandemie haben sich 6344 Menschen aus der Landeshauptstadt infiziert.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Sieben-Tages-Inzidenz sank am vierten Tag in Folge und lag am Dienstag bei 117,6 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche. Am Montag hatte der Wert noch bei 120,9 gelegen. Vor einer Woche hatte die Inzidenz bei 104,8 gelegen. Die Landeshauptstadt liegt damit im Brandenburgvergleich aktuell im Mittelfeld. Drei Landkreise, Barnim, Oberhavel und Potsdam-Mittelmark meldeten am Dienstag eine Inzidenz unter 100. Die höchsten Werte registrierten mit mehr als 180 Cottbus, Frankfurt (Oder) und Spree-Neiße.

27 Patienten auf  Intensivstationen

In den Potsdamer Krankenhäusern werden aktuell 27 Personen mit einer Corona-Infektion behandelt. 15 von ihnen müssen intensivmedizinisch betreut werden. Damit werden zwei Covid-Patienten mehr behandelt als noch am Vortag. Seit dem Dienstag der Vorwoche sank die Zahl der Patienten jedoch leicht um drei Personen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.