Potsdam : Café in Babelsberg überfallen

Babelsberg - Nach einem Überfall auf ein Café in der Karl-Liebknecht-Straße sucht die Polizei nach zwei unbekannten Männern. Das maskierte Duo habe am Sonntagabend nach 23.30 Uhr die Gastwirtschaft betreten und einen „pistolenähnlichen Gegenstand“ gezogen, wie eine Polizeisprecherin am Montag sagte. Dann sei eine 62-jährige Mitarbeiterin des Cafés zur Herausgabe von Bargeld aufgefordert worden – schließlich habe einer der Räuber die Kasse aber selbst geöffnet und Geld entnommen. Anschließend flüchteten die Männer – laut Polizei vermutlich Osteuropäer – mit den Tageseinnahmen. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt. „Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten nicht zum Ergreifen der Männer“, sagte die Polizeisprecherin. Kriminaltechniker waren zur Spurensuche vor Ort.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Beide Täter sollen schlank sein. Der eine Mann war 1,90 Meter groß, der andere – mit der Waffe – 1,70 Meter. Beide Räuber trugen dunkle Kleidung und Skimasken. Hinweise nimmt die Polizei nun unter Tel.: (0331) 550 812 24 entgegen – oder über ihre Internetseite unter www.polizei.brandenburg.de. PNN

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.