• Bundestagswahl 2021: Annalena Baerbock tritt im Potsdamer Wahlkreis 61 an

Bundestagswahl 2021 : Annalena Baerbock tritt im Potsdamer Wahlkreis 61 an

Erwartungsgemäß haben die Grünen ihre Bundesvorsitzende Annalena Baerbock zur Direktkandidatin für den Potsdamer Wahlkreis 61 gekürt. Eine wichtige Frage blieb aber offen.

Annalena Baerbock nach ihrer Nominierung in Potsdam
Annalena Baerbock nach ihrer Nominierung in PotsdamFoto: Andreas Klaer

Potsdam - Die Grünen-Bundesvorsitzende Annalena Baerbock wird bei der Bundestagswahl im Oktober 2021 im Wahlkreis 61 (Potsdam, Potsdam-Mittelmark II und Teltow-Fläming II) für ihre Partei kandidieren. Die Grünen-Kreisverbände des Wahlkreises wählten die 39-jährige Potsdamer Bundestagsabgeordnete am Sonntagmittag mit 64 von 66 abgegebenen Stimmen, zwei waren ungültig. 

Ohne Gegenkandidaten

Von 617 Wahlberechtigten hatte sich unter dem offenen Parkdach am Basketballfeld des Volksparks im Bornstedter Feld bei nasskaltem Wetter nur 66 versammelt. Baerbock, die von ihrem Ehemann und ihren beiden Töchtern begleitet wurde, hatte keinen Gegenkandidaten. Spannend wird die Entscheidung im Wahlkreis 61, weil für die SPD Bundesfinanzminister Olaf Scholz und für die CDU die Bundes-und Landtagsabgeordnete Saskia Ludwig antreten. Bei der Bundestagswahl 2017 hatte die jetzige brandenburgische Bildungsministerin Manja Schüle für die SPD das einzige Direktmandat in Ostdeutschland geholt. Sie erreichte 26,1 Prozent der Erststimmen, die CDU-Bewerberin Saskia Ludwig kam auf 24,9 und die damals bundespolitisch noch kaum bekannte Baerbock 8 Prozent. 

Baerbock lässt Frage nach Kanzlerkandidatur offen

Seit Januar 2018, als sie mit Robert Habeck Bundesvorsitzende der Grünen wurde, entwickelte sich die Zustimmung zu ihrer Politik rasant. Der Kampf um das Direktmandat ist auch spannend, weil sich die SPD-Spitze für Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten entschieden hat. Die Grünen haben diese Frage noch nicht entschieden. Galt Habeck laut Umfragen vor Monaten noch als aussichtsreichster Kandidat, hat sich das Blatt zuletzt zugunsten Baerbocks gewendet. So scheint nicht ausgeschlossen, dass sich im Herbst 2021 zwei Potsdamer um die Kanzlerschaft bewerben. „Gerade in diesem Jahr ist alles offen und alles drin“, sagte Baerbock im Hinblick auf 2021.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.