Brandenburg : Tipps fürs Wochenende

Wer noch nicht weiß, was er die nächsten Tage so machen kann, für den haben die PNN noch einige Tipps.

Die Werkstatt für Holzrestaurierung im Neuen Garten stellt ihre Arbeit vor. Anreise am besten über das Marmorpalais (Bild).
Die Werkstatt für Holzrestaurierung im Neuen Garten stellt ihre Arbeit vor. Anreise am besten über das Marmorpalais (Bild).Foto: Andreas Klaer

Hauben, Hüte, bunte Schürzen. Der Deutsche Trachtenverband kommt am Wochenende in Lübben zusammen und feiert ein Trachtenfest. Am Freitag um 18.30 Uhr ist Eröffnung mit dem Mitteldeutschen Heimat- und Trachtenverband, ab 20.30 Uhr gibt es Rock & Folk von „nAund“. Am Samstag stellen sich die Mitgliedsvereine des Deutschen Trachtenverbandes vor, außerdem ist Markttreiben und abends Tanz mit jungen, modernen Folklore-Musikern geplant. Der Sonntag beginnt mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche. Das komplette Programm findet man auf www.luebben.de.

Irrungen und Wirrungen. Der Mitmachpark Irrlandia in Storkow (Landkreis Oder-Spree) ist ab Samstag 10 Uhr geöffnet. Irrlandia bietet verschiedene Labyrinthe und Irrgärten, Kletterzirkus, Rutschenparadies, Wasserspraypark, Netzarena und Trampolinanlage. Anreise: Lebbiner Straße 1 in 15859 Storkow.

Im "Irrlandia" können sich kleine und große Besucher in zahlreichen Labyrinthen verirren.
Im "Irrlandia" können sich kleine und große Besucher in zahlreichen Labyrinthen verirren.Foto: Patrick Pleul/dpa

Erinnerung. Die Musiker Carmen Orlet (Gesang) und Ingo Dietrich (Gitarre) kannten Regine Hildebrandt, Brandenburgs 2001 verstorbene SPD-Sozialministerin persönlich und waren früher Nachbarn. Ihr zum Gedenken geben sie am Sonntag um 16 Uhr in der Oberlinkirche, Rudolf-Breitscheid-Straße 24, in Babelsberg ein Erinnerungskonzert mit Liedern und Texten von Brecht, Gundermann, Burger und Mildner. Der Eintritt ist frei.

Zwei Genies im Schloss. Lieder, die Leonard Bernstein und Kurt Weill einst für den Broadway schrieben, erklingen am Samstag im Schloss Sacrow, Krampnitzer Straße 33, 14469 Potsdam. Um 19.30 Uhr singen und spielen Fredrika Brillembourg (Mezzosopran) und Frank Schulte (Piano) und erkunden in ihrem Programm „One Touch of Genius“ die Gemeinsamkeiten von Bernstein und Weill. Karten für 22, ermäßigt 18 Euro.

„One Touch of Genius“ im Schloss Sacrow.
„One Touch of Genius“ im Schloss Sacrow.Foto: Manfred Thomas Tsp

Altes Holz. Am Museumstag am Sonntag ist auch die Werkstatt für Holzrestaurierung im Neuen Garten in Potsdam geöffnet. Zwischen 13 und 16 Uhr erzählt Werkstattleiter Thomas Kühn von seiner Arbeit mit Ahorn und Zeder. Anreise am besten über Eingang Alleestraße, dann vom Hauptweg vor dem Marmorpalais links. Eintritt frei.

Jazz am Berg. In der Gartenanlage am Belvedere auf dem Pfingstberg wird Sonntag ab 14 Uhr musiziert. Der Berliner Gitarrist Tobias Schmidt und der Potsdamer Pianist Matthias Opitz sind das Jazz-Duo „Mojo Two“. Sie spielen Jazz-Standards, Coverversionen populärer Stücke und Eigenkompositionen. Der Eintritt ist frei, Spenden gern gesehen.

Japanische Zierkarpfen sind bei der KoiExpo Germany im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum in Paaren zu sehen. 
Japanische Zierkarpfen sind bei der KoiExpo Germany im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum in Paaren zu sehen. Archivbild: dpa

Für Fischfreunde. Jede Menge japanische Zierkarpfen sind bei der KoiExpo Germany im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum in Paaren, Gartenstraße 1-3 in 14621 Schönwalde Glien, zu sehen. Die Fachmesse bietet zudem professionelle Beratung zur Haltung und Pflege der kostbaren Fische. Deutschlands bekanntester Fisch-Tierarzt wird von seinem Beruf berichten. Weiterhin gibt es Infos zur asiatischen Gartengestaltung und zum Teichbau in allen Variationen. Für die German Shinkokai Koi Show reisen japanische Preisrichter an. Geöffnet ist Samstag von 9.30 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet 5 bis 15 Euro.