• Blitzkauf oder auf Zeit spielen: Online-Auktion der Landeshauptstadt Potsdam im Oktober

Blitzkauf oder auf Zeit spielen : Online-Auktion der Landeshauptstadt Potsdam im Oktober

Jetzt schon informieren und Anfang Oktober sein Lieblingsstück sofort ersteigen, oder etwas pokern und sein auserwähltes Objekt zum Schnäppchenpreis kaufen.

Am 8. Oktober um 16 Uhr beginnt die nächste Online-Auktion der Stadt Potsdam.
Am 8. Oktober um 16 Uhr beginnt die nächste Online-Auktion der Stadt Potsdam.Foto: Foto: Daniel Naupold/ dpa (Symbolbild)

Potsdam – Am 8. Oktober 2020 startet die nächste Online-Auktion der Landeshauptstadt Potsdam. Zehn Tage lang stehen diverse Fundsachen zur Versteigerung bereit. Rund um die Uhr. Ab sofort können die 190 Positionen, zum Teil aus mehreren Gegenständen bestehend, betrachtet werden. Die Auktion lohnt vor allem für Radfahrer, Brillenträger und Menschen, die auf der Suche nach günstigen Regenschirmen und diversen Schmuckgegenständen sind.

Von Höchstgebot zu Mindestgebot

Am 8. Oktober um Punkt 16 Uhr beginnt die Auktion und der Countdown läuft: Wie die letzten Male auch, wird mit einem angegebenen Höchstpreis begonnen. Nach und nach verringert sich dieser Wert in einem zeitlich festen Abstand bis zum jeweiligen Mindestgebot. Wer aber auf Nummer sicher gehen möchte, der kann auch den „Sofort-Kauf“-Button klicken und das gewünschte Objekt sein Eigen nennen. Ansonsten heißt es Nerven bewahren, pokern und dass auserwählte Stück zum möglichst günstigen Preis ersteigern.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Gewisses Risiko dabei

Bieter sollten jedoch im Hinterkopf haben, dass „die Gegenstände weder auf Funktionalität noch Beschädigungen geprüft werden. Es wird weder eine Garantie noch Gewährleistung gegeben, ein Umtausch oder Rücktritt vom Kauf ist nicht möglich“, teilte die Landeshauptstadt mit.

Zudem müssen die erfolgreichen Bieter ihre Beute selbst abholen, ein Versand ist nicht möglich. Vor Ort muss die E-Mail-Ersteigerungsbestätigung vorgelegt werden und der Preis bar oder mit EC-Karte beglichen werden.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.