• Bildermarkt, Jazz und Experimente: Ausgehtipps fürs Wochenende in Potsdam

Bildermarkt, Jazz und Experimente : Ausgehtipps fürs Wochenende in Potsdam

Konzerte, Feste und Ausstellungen: Zahlreiche Veranstaltungen erwarten die Besucher an diesem Wochenende in Potsdam.

Der Schriftsteller Ahne liest am Samstag im Waschhaus.
Der Schriftsteller Ahne liest am Samstag im Waschhaus.Foto: Promo

Die städtische Musikschule lädt am Samstag zum großen Fest der Popularmusik ein. Auf dem Campus-Gelände am Stern findet ein Open-Air-Konzert mit einem musikalischen Programm aus Rock, Pop und Jazz statt. Zum Auftakt des Bühnenprogramms werden im „Jahr des Saxophons“ bis zu 30 Saxophonisten und Klarinettisten erwartet. Das Fest findet von 15 bis 18 Uhr statt.

Das Waschhaus feiert am Samstag ab 18 Uhr mit einem Festival seinen 27. Geburtstag. Mit dabei sind unter anderem Schriftsteller und Lesebühnenautor Ahne, DJane Katjuschas Klub Color, die Berliner Rockband Milliarden sowie die interaktive Electro-Drum-Performance Drum Klub. Marion Brasch und die Oxymoron Dance Company liefern eine literarische Installation. Karten gibt es ab 10 Euro.

Die Böhmischen Tage in Babelsberg haben dieses Jahr neue Programmpunkte. Am Samstag findet von 14 bis 19.30 Uhr ein Bildermarkt auf dem Weberplatz und in der Lutherstraße statt. An etwa 90 Ständen zeigen Künstler, Grafiker und Sammler ihre Werke. Ab 21 Uhr können sich die Besucher bei der Tanznacht auf dem Weberplatz austoben. Bis 24 Uhr spielen Salsa- und Jazzbands Livemusik. Der Eintritt ist jeweils frei. Am Sonntag geht es von 14 bis 17 Uhr weiter mit dem Backtag am historischen Backofen am Neuendorfer Anger.

Der Verein Brandenburger Vorstadt veranstaltet am Samstag das Stadtteilfest „Affe, Schaf und Känguru“ mit einem musikalischen Bühnenprogramm und mehreren Ständen. Das Fest beginnt um 16 Uhr und findet auf dem Tschäpeplatz an der Erlöserkirche in Potsdam West statt.

Klimawandel, nachhaltige Ernährung und die bislang größte Expedition in die Arktis: Bei der Langen Nacht der Wissenschaft am Samstag erhalten die Besucher einen Einblick in die verschiedenen Forschungsinstitute auf dem Telegrafenberg. Von 17 bis 24 Uhr öffnen die Einrichtungen ihre Türen, um aktuelle Forschungsfelder in der Astrophysik, der Polar- und Meeresforschung sowie der Klimaforschung zu zeigen. Es gibt Vorträge, Rundgänge und Mitmachaktionen.

Unter dem Motto „Potsdam for Future“ findet am Sonntag eine weitere Großdemonstration gegen die aktuelle Klimapolitik statt. Der Protestzug startet um 14 Uhr am Schillerplatz.

Nach dreijähriger Restaurierung wird am Sonntag das Alexanderhaus in Groß Glienicke mit einem Tag der offenen Tür neu eröffnet. Von 12 bis 17 Uhr können die Besucher das 1927 erbaute einstige Sommerhaus des jüdischen Arztes Alfred Alexander besichtigen. Außerdem wird eine Ausstellung über fünf Familien eröffnet, die im Alexanderhaus gelebt haben. Dazu gibt es ein musikalisches Programm. In dem Haus soll ein Zentrum für interreligiösen Dialog entstehen. birf