• Besserer ÖPNV?: Pläne für Bus und Bahn

Besserer ÖPNV? : Pläne für Bus und Bahn

Für einen besseren öffentlichen Nahverkehr in der rasant wachsenden Stadt arbeitet das Rathaus an einem aktualisierten Nahverkehrsplan – und will interessierte Bürger darüber bei einer Veranstaltung informieren.

Mit einem Umstieg an der Haltestelle Campus Jungfernsee  vom Bus in die Tram sind viele Groß Glienicker nicht einverstanden.
Mit einem Umstieg an der Haltestelle Campus Jungfernsee  vom Bus in die Tram sind viele Groß Glienicker nicht einverstanden.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Diese findet am heutigen Montag ab 18 Uhr im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte am Neuen Markt statt.

Für das am Wachstum der Stadt orientierte Nahverkehrsangebot in Potsdam würden dort Maßnahmen vorgestellt, „welche hierfür in den nächsten Jahren umgesetzt oder konkretisiert werden sollen“, heißt es in einer Erklärung aus dem Rathaus. Bekanntlich plant die Stadt in den nächsten Jahren unter anderem die Verlängerung der Tramlinie vom Campus Jungfernsee bis nach Fahrland. Auch eine Tramlinie nach Golm war zuletzt wieder angeregt worden. Auf der Veranstaltung könne zu solchen Vorschlägen debattiert werden, sagte eine Stadtsprecherin. Unter anderem gehe es auch um Belange von Menschen mit Behinderung und wie eine möglichst vollständige Barrierefreiheit beim öffentlichen Nahverkehr erreicht werden könne – ab 2022 ist dies gesetzlich vorgeschrieben.

Zusätzlich sollen die geplanten Maßnahmen ab Dienstag über das Internetportal MaerkerPlus Brandenburg diskutiert werden können – über die Adresse www.maerkerplus.brandenburg.de/de/themen/potsdam. Bis zum 6. Juli erwartet das Rathaus über diesen Weg mögliche Rückmeldungen. Das Ergebnis soll dann im September der Öffentlichkeit vorgestellt werden, bevor der Nahverkehrsplan der Stadtverordnetenversammlung vorgelegt wird.

Aktuell haben die Nahverkehrsplaner in Potsdam allerdings wie berichtet mit einer Krise zu kämpfen: Wegen eines erhöhten Krankenstands und unbesetzten Fahrerstellen kann die Tram 99 ab dem heutigen Montag im Tagesverkehr zwischen 6 und 19.30 Uhr nicht mehr fahren. Zwischen den Haltestellen Babelsberg, Fontanestraße und Platz der Einheit verkehrt daher ausschließlich nur die Tram 94 im 20-Minuten-Takt, warnte der Verkehrsbetrieb (ViP).

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.