• Bessere Verbindung für Bornim und Bornstedter Feld: Neue Busrouten für Potsdams Norden

Bessere Verbindung für Bornim und Bornstedter Feld : Neue Busrouten für Potsdams Norden

Vom Bahnhof Pirschheide bis zum Campus Jungfernsee und eine bessere Anbindung des Leibnitz-Instituts in Bornim - diese neuen Verbindungen werden jetzt geprüft.

Die Bushaltestelle am Bahnhof Pirschheide.
Die Bushaltestelle am Bahnhof Pirschheide.Foto: PNN / Ottmar Winter

Potsdam- Im Potsdamer Norden könnte es bald eine neue Busverbindung geben – und zwar vom Bahnhof Pirschheide über das Neue Palais, die Amundsenstraße bis zur Kirschallee und zum Campus Jungfernsee. Einen entsprechenden Antrag der Grünen, den das Rathaus prüfen soll, haben die Stadtverordneten im Umweltausschuss beschlossen. Das bestätigte der Ausschussvorsitzende Andreas Walter (Grüne) den PNN. So könnte gerade für Anwohner in Bornim und im Bornstedter Feld eine direkte Anbindung an den Bahnhof Park Sanssouci und den Sportpark Luftschiffhafen entstehen, so die Grünen.

Beschlossen wurde demnach auch ein weiterer Prüfantrag der Grünen, wie das Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie (ATB) in Bornim umsteigefrei an einen der Potsdamer Regionalbahnhöfe angebunden werden könnte. Auch hier besteht bisher keine Direktverbindung, monieren die Grünen. Die Stadtverordneten müssen am 6. November das Votum noch bestätigen – dann könnten die besseren Anbindungen kommen.