• Beißender Geruch: Warum hat es heute so in Potsdam gestunken?
Update

Beißender Geruch : Warum hat es heute so in Potsdam gestunken?

Viele Potsdamer haben am Dienstagmorgen einen Sauna-ähnlichen Geruch in der Stadt wahrgenommen. Dieser wurde von einem Waldbrand in Dahme-Spreewald verursacht.

Oliver Beckhoff
Ein Hubschrauber der Bundespolizei bei Löscharbeiten in einem Waldstück in der Lieberoser Heide.
Ein Hubschrauber der Bundespolizei bei Löscharbeiten in einem Waldstück in der Lieberoser Heide.Foto: Bundespolizei/dpa

Potsdam - Über der Stadt Potsdam hat am Dienstagmorgen ein beißender Geruch gelegen. Er erinnerte ein wenig an Sauna. Laut einer Behördenmitteilung in der Warn-App Nina war ein Waldbrand in der Lieberoser Heide der Auslöser gewesen. Jedoch habe durch den Geruch keine Gefährdung bestanden, hieß es in der Warnung. Betroffen waren neben Potsdam auch Brandenburg/Havel sowie die Landkreise Havelland, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming.

Der Waldbrand in der Lieberoser Heide (Dahme-Spreewald) war am Montag ausgebrochen und hat sich inzwischen ausgeweitet. In der Nacht sei die Brandfläche auf rund 100 Hektar angewachsen, sagte ein Polizeisprecher am frühen Dienstagmorgen. Am Montagabend hatte der Waldbrandschutzbeauftragte des Landes Brandenburg, Raimund Engel, noch von einer Brandfläche von mehr als 70 Hektar gesprochen. Zwei weitere Hubschrauber der Bundespolizei sollten die Löscharbeiten in dem Gebiet am Dienstag unterstützen. Erschwert werden die Löscharbeiten durch im Boden vermutete Munition. (mit dpa)