• Baustellen in Potsdam: Wo sich der Verkehr in dieser Woche stauen kann

Baustellen in Potsdam : Wo sich der Verkehr in dieser Woche stauen kann

Leipziger Dreieck, Nuthestraße, Kaiser-Friedrich-Straße: Die PNN geben einen Überblick über das Baustellengeschehen in Potsdam in dieser Woche.

Wegen des Neubaus der Hochstraßenbrücke der Nuthestraße kommt es zu Einschränkungen.
Wegen des Neubaus der Hochstraßenbrücke der Nuthestraße kommt es zu Einschränkungen.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - Die Winterferien sind vorbei, auf Potsdams Straßen wird nach wie vor gebaut. Wir geben einen Überblick über stauanfällige Stellen in dieser Woche.

Kaiser-Friedrich-Straße halbseitig gesperrt

Auf neue Einschränkungen müssen sich Autofahrer in der Kaiser-Friedrich-Straße einstellen. Wegen einer Kabelverlegung wird die Straße ab Montag (8. Februar) zwischen Ecksteinweg und Amundsenstraße für drei Wochen in mehreren Abschnitten punktuell halbseitig gesperrt, wie die Stadt ankündigt. Der Verkehr wird unter Beachtung des Gegenverkehrs an der Baumaßnahme vorbeigeführt. Am Mittwoch (10. Februar) wird wegen Baumpflegearbeiten zwischen 8 und 16 Uhr zudem die rechte Spur an der Kreuzung zur Amundsenstraße gesperrt. Der Verkehr wird über die Linksabbiegespur geleitet.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Diverse Einschränkungen am Leipziger Dreieck

Gewohnt holprig läuft der Verkehr rund um die Großbaustelle Leipziger Dreieck. Dort ist die Friedrich-Engels-Straße für Gleisbauarbeiten vom Leipziger Dreieck kommend in Richtung Babelsberg in Höhe Hauptbahnhof für den Autoverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. In der Heinrich-Mann-Allee stehen weiterhin zwei Fahrspuren zur Verfügung. Gleisbauarbeiten finden zudem vor dem südlichen Eingang zum Hauptbahnhof statt. Dafür ist die Fußgängerquerung verschoben worden. Gesperrt ist zudem der Verbindungsweg zwischen Heinrich-Mann-Allee/Brauhausberg und Friedrich-Engels-Straße parallel zum Straßenbahngleis. Dort gibt es Arbeiten an einer Fernwärmeleitung. Die Umleitung erfolgt über das Leipziger Dreieck.

Radfahrer können wieder durch die Speicherstadt fahren

Die Leipziger Straße ist für den Straßen- und Leitungsbau zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Die städtischen Verkehrsplaner raten zu einer weiträumigen Umfahrung. Es bestehe erhebliche Staugefahr in stadteinwärtiger Fahrtrichtung auf der Straße Brauhausberg, warnt die Stadt. Fahrradfahrer müssen seit einiger Zeit nicht mehr über den Brauhausberg ausweichen, für sie konnte aufgrund des Baufortschrittes die Verkehrsführung angepasst werden. Die Umleitung für Radler erfolgt nun über die südliche Speicherstadt (Friedrich-Wilhelm-Boelcke-Straße, Am Speicher, Altstadtblick).

Staugefahr auf der Nutheschnellstraße

Auf der Nutheschnellstraße gibt es im Bereich der Hochstraßenbrücken wegen des Brückenneubaus Staugefahr in stadteinwärtiger Richtung. Stadtauswärts ist die Abfahrt zur Friedrich-List-Straße voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgewiesen.

Die städtischen Verkehrplaner informieren auf www.mobil-potsdam.de über das Verkehrsgeschehen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.