• Bauprojekte: Hasso Plattner ist in Potsdam Mäzen und Bauherr

Bauprojekte : Hasso Plattner ist in Potsdam Mäzen und Bauherr

Er stiftete das „Hasso Plattner Institut für Softwaresystemtechnik“ und die „School of Design Thinking“, gründete die Risikokapitalfirma „Hasso Plattner Ventures“, bezahlte die Fassade des Stadtschlosses und das Kupferdach. Doch Hasso Plattner ist in Potsdam auch Bauherr: Neun Millionen Euro gab er für die Wiederherstellung des historischen Ensembles im Kutschstallhof aus. So ließ er etwa die alte Schmiede und den früheren Pferdestall, die Manege, zu einem Restaurant nebst Veranstaltungshalle umbauen. Beides wurde zur Fußballweltmeisterschaft 2006 eröffnet. Das geplante Engagement Plattners am Jungfernsee hingegen zog sich über Jahre hin. Das über 42 Hektar große Areal der ehemaligen Grauen Kasernen soll zu einem Wohn- und Gewerbestandort entwickelt werden. Nachdem Wirtschaftskrise, Umweltschutzaspekte und Umplanungen das Vorhaben immer wieder verzögert hatten, fiel im letzten Herbst der Startschuss: SAP begann für 17,5 Millionen Euro mit dem Bau eines Innovationszentrums. Für 350 Millionen Euro sollen zudem hochwertige Eigentumswohnungen und Stadtvillen entstehen. pee