• Bauarbeiten bei Regionalbahnen 21 und 22: Direktverbindung zum BER unterbrochen

Bauarbeiten bei Regionalbahnen 21 und 22 : Direktverbindung zum BER unterbrochen

Wer mit der Bahn von Potsdam zum Flughafen BER fahren möchte, muss fast vier Monate lang umsteigen. Und nach Wustermark fahren bis April Ersatzbusse statt Züge.

Der Weg mit der Bahn zum Flughafen wird komplizierter.
Der Weg mit der Bahn zum Flughafen wird komplizierter.Foto: PNN / Ottmar Winter

Potsdam - Reisende aus Potsdam zum Flughafen BER müssen in den nächsten Monaten einen Zwischenstopp in Golm einplanen, wenn sie mit der Bahn unterwegs sind. Denn ab Samstag, dem 16. Januar, können die Züge dieser Linie von Montag bis Freitag in Golm nicht wenden, wie die Deutsche Bahn mitteilt. Also heißt es: Aussteigen und den Bahnsteig wechseln. Der Grund sind Bauarbeiten an den Gleis- und Oberleitungsanlagen zwischen Satzkorn, Golm und Werder (Havel). Länger soll die Fahrt allerdings nicht dauern, denn auch bisher legen die Züge am Bahnhof Golm eine neunminütige Pause ein.

Doch schon vorher drohen auf der Strecke Einschränkungen, auf die sich Reisende einstellen sollten. So wird die Strecke in der Nacht von Mittwoch, dem 13. Januar, auf Donnerstag, dem 14. Januar, von 21.30 Uhr bis 2.15 Uhr unterbrochen. Die meisten Züge dieser Linie werden zwischen Ludwigsfelde-Struveshof und Königs Wusterhausen durch Busse ersetzt. "Bitte beachten Sie die 39 bis 53 Minuten spätere Ankunft beziehungsweise die 42 bis 53 Minuten frühere Abfahrt der Busse in Königs Wusterhausen", teilte die Deutsche Bahn mit. In Ludwigsfelde-Struveshof bestehe von den Bussen Anschluss an die planmäßig abfahrenden Züge in Richtung Potsdam.

Weniger Platz und andere Haltestellen

Auch von Freitag, dem 15. Januar, bis Montag, dem 18. Januar, ist die Strecke von 21 Uhr bis 2.15 Uhr unterbrochen. Auch dann fahren Ersatzbusse zwischen Ludwigsfelde-Struveshof und Königs Wusterhausen. "Bitte beachten Sie die 55 bis 61 Minuten spätere Ankunft beziehungsweise die 51 Minuten frühere Abfahrt der Busse in Königs Wusterhausen", so die Bahn.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Ein Blick in die Fahrplanauskunft ist also angebracht. Die Haltestellen des Schienenersatzverkehrs befinden sich nicht immer direkt an den jeweiligen Bahnhöfen. "In den Bussen des Ersatzverkehrs ist die Beförderung von Fahrrädern, Rollstühlen und Kinderwagen nur eingeschränkt möglich, wobei Fahrräder Nachrang haben", hieß es. Das Buspersonal entscheide im Einzelfall über die Fahrradmitnahme.

Auch auf der Regionalbahnlinie RB 21 gibt es Einschränkungen. Diese Verbindung von Potsdam Richtung Wustermark ist ebenfalls von den Gleis- und Oberleitungsanlagen zwischen Satzkorn, Golm und Werder (Havel) betroffen. Von Samstag, dem 16. Januar, bis Donnerstag, dem 1. April, werden die Züge dieser Linie von Montag bis Freitag zwischen Golm und Wustermark durch Busse ersetzt. Am Samstag und Sonntag werden die Züge sogar zwischen Potsdam Hauptbahnhof und Wustermark durch Busse ersetzt. "Die Busse erreichen Wustermark beziehungsweise Golm bis zu 67 Minuten später als die ausfallenden Züge", hieß es.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.