• Fußgängerbrücke zwischen Potsdam und Werder 2021 fertig

Barrierefrei erreichbar : Fußgängerbrücke zwischen Potsdam und Werder 2021 fertig

Die Brücke für Fußgänger und Radfahrer zwischen Potsdam und Werder (Havel) soll 2021 stehen. Die neue Verbindung wird aber teurer als geplant.

Ab 2021 ganz einfach: Mit dem Fahrrad von Potsdam nach Werder (Havel).
Ab 2021 ganz einfach: Mit dem Fahrrad von Potsdam nach Werder (Havel).Foto: Enrico Bellin/ PNN

Potsdam/Werder (Havel) - Die geplante Rad- und Fußwegbrücke zwischen Potsdam und Werder (Havel) wird deutlich teurer als zunächst angenommen: Wie das Rathaus auf PNN-Anfrage mitteilte, ist für den Neubau parallel zur bestehenden Eisenbahnbrücke sowie die Verbindung an bestehende Radwege mit Kosten von sechs Millionen Euro zu rechnen. Bisher war die Verwaltung von 4,5 Millionen Euro ausgegangen. Der Bau der Brücke soll im nächsten Jahr beginnen und Mitte 2021 abgeschlossen sein, sagte eine Rathaussprecherin.

Die Kosten werden gefördert: Im Rahmen des Stadt-Umland-Wettbewerbes war dem Brückenbau die höchste Priorität bescheinigt worden. Damit ist auch eine Förderung vom Land möglich. Der Fördermittelantrag soll in den nächsten Wochen eingereicht werden. Bisher kann man die Havel an dieser Stelle nur auf einem schmalen Steg an der Eisenbahnbrücke überqueren, der nur über steile Stufen zu erreichen ist.

Bislang müssen Fußgänger und Radfahrer die Stufen der Eisenbahnbrücke hinauf.
Bislang müssen Fußgänger und Radfahrer die Stufen der Eisenbahnbrücke hinauf.Foto: Enrico Bellin

Barrierefrei erreichbar

Der neue Radweg auf der Brücke soll vier Meter breit werden, die Zuwegungen sollen drei Meter breit werden. Über Schrägen soll die Brücke barrierefrei erreichbar sein. Die Pläne liegen ab dem 21. Januar bis zum 18. Februar in den Rathäusern von Potsdam, Werder (Havel) und Schwielowsee öffentlich aus.

Die neue Brücke soll dafür sorgen, dass Pendler vom Auto auf das Rad umsteigen. Sie verbindet Potsdam und Werder auf kürzestem Weg, bereits der vorhandene Steg an der Eisenbahnbrücke wird trotz der steilen Treppen im Sommer von mehreren hundert Radfahrern am Tag genutzt. Zwischen dem Werderaner Bahnhof und dem Potsdamer Luisenplatz bietet die Brücke in Verbindung mit der Lindenallee und dem Ökonomieweg durch den Park Sanssouci eine nahezu autofreie Verbindung für Radfahrer. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.