• Babelsberg: Wetzlarer Straße soll für Radfahrer sicherer werden

Babelsberg : Wetzlarer Straße soll für Radfahrer sicherer werden

Auf der Wetzlarer Straße soll ein neuer Radstreifen markiert werden und Radfahrern mehr Sicherheit bringen. Während der Markierungsarbeiten herrscht Parkverbot für Autos.

Das Radfahren auf der Wetzlarer Straße in Babelsberg soll sicherer werden.
Das Radfahren auf der Wetzlarer Straße in Babelsberg soll sicherer werden.Foto: Sebastian Gabsch (Symbolfoto)

Babelsberg- Für mehr Verkehrssicherheit soll ein neuer Radstreifen auf der Wetzlarer Straße sorgen. Bis Mai soll dieser in Richtung Filmpark markiert werden. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit. Für die nötigen Markierungsarbeiten werde das Parken auf der gesamten Straße zeitweise verboten, ab dem nächsten Montag soll das gelten. Autofahrer könnten alternativ die Orenstein-und-Koppel- oder die Ulmenstraße nutzen. Erst nach Ende der Markierungsarbeiten werde das Parken dort wieder möglich sein, hieß es.

Radfahrer werden oft zu spät erst gesehen

Die Maßnahme sei laut einer Rathaussprecherin notwendig, weil sich im Zusammenhang mit dem dort schon bestehenden Zweirichtungs-Radweg in den vergangenen Jahren vermehrt Unfälle ereigneten, bei denen Radfahrer von abbiegenden Autofahrern übersehen oder erst sehr spät wahrgenommen wurden.

Dieser Radweg dürfe nach Abschluss der Markierungsarbeiten nur noch in Richtung Nuthestraße mit dem Fahrrad befahren werden. Hintergrund solcher Maßnahmen ist auch die steigende Zahl von Fahrradunfällen in den vergangenen Jahren.