• Antrag der Linken: Dauerhaft gratis ins Potsdam Museum?

Antrag der Linken : Dauerhaft gratis ins Potsdam Museum?

Das Potsdam Museum verlangte in den vergangenen Monaten testweise keinen Eintritt. Die Besucherzahlen stiegen deutlich. Die Linke will, dass das so bleibt.

Der Eintritt für das Potsdam Museum könnte künftig immer kostenfrei sein.
Der Eintritt für das Potsdam Museum könnte künftig immer kostenfrei sein.Foto: A. Klaer

Potsdam - Nach der erfolgreichen Testphase will die Linke den Besuch des Potsdam Museums künftig generell kostenlos machen. In einem Antrag für die nächste Stadtverordnetenversammlung fordert die Partei die Stadt auf, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte in dem Gebäude am Alten Markt ab 2019 bei freiem Eintritt besucht werden kann.

Die Testphase sei erfolgreich durchgeführt worden, heißt es in der Begründung des Antrags. Das Potsdam Museum habe den Verlauf dokumentiert, analysiert und schließlich Ergebnisse vorgelegt, die „eine Weiterführung nahelegen“, so die Linke. Der generell kostenlose Eintritt müsse nun auch bei den künftigen Haushaltsplanungen berücksichtigt werden.

Freier Eintritt für das Potsdam Museum: 70 Prozent mehr Besucher

Das Museum hatte wie berichtet in den Monaten Mai, Juni und Juli dieses Jahres eine äußerst erfolgreiche Probephase mit freiem Eintritt durchgeführt. So waren die Besucherzahlen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 70 Prozent gestiegen – von gut 5200 auf fast 9000. Auch dieser Test war auf Initiative der Linken beschlossen worden.

Die Analyse hatte ergeben, dass drei Viertel der Besucher im Testzeitraum das Haus zum ersten Mal besichtigt hätten, allerdings war nur ein Drittel davon wegen des freien Eintritts gekommen. Auch mehr junge Potsdamer hatte das Angebot angelockt. Das Ziel, auch museumsferne Bevölkerungsschichten zu einem Besuch zu motivieren, war laut Analyse jedoch nicht erreicht worden. Etwa die Hälfte aller Besucher kommt aus Berlin-Brandenburg, 40 Prozent sind Kulturtouristen aus anderen Bundesländern, 30 Prozent kommen aus Potsdam. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.