• Festwoche für Tympanon-Relief an der Potsdamer Nikolaikirche

Alter Markt : Ein Fest für das Tympanon-Relief

Zur Einweihung des Tympanon-Reliefs an der Nikolaikirche gibt es eine Festwoche. Das Programm im Überblick. 

Das rekonstruierte Tympanon-Relief über dem Portal der Nikolaikirche in Potsdam.
Das rekonstruierte Tympanon-Relief über dem Portal der Nikolaikirche in Potsdam.Foto: Martin Müller

Noch glänzt es über dem Alten Markt: Am Tympanon-Relief an der Nikolaikirche ist die Ölfarbe noch frisch, bald wird sie eintrüben. Anlässlich der offiziellen Einweihung des Reliefs am gestrigen Sonntag finden in dieser Woche mehrere Festveranstaltungen statt.

Am heutigen Montag um 18.30 Uhr wird in der Nikolaikirche ein Bildband zur Rekonstruktion des Reliefs vorgestellt. Nikolaipfarrerin Susanne Weichenhan hat den Band „Selig sind… Das Tympanonrelief an St. Nikolai in Potsdam. Geschichte – Rekonstruktion – Botschaft“ gemeinsam mit Bildhauer Rudolf Böhm und Fotograf Martin Kunze herausgegeben. Bei der Buchpräsentation wird auch ein Film über die zweieinhalbjährige Rekonstruktion gezeigt. Der Eintritt ist frei.

Lesung mit Musik am Mittwoch

Am Mittwoch, 18.30 Uhr, liest Klaus Büstrin Grusliges, Erbauliches und Lehrreiches zur Einweihung der Nikolaikirche unter dem Titel „Es fängt sich der Schall und die Tonleiter schwindet“. Dazu spielen Sophia Simanowitsch, Klavier, und Wilhelmine Ganster, Horn, Werke von Beethoven und Chopin.

Am Samstag startet um 10.30 Uhr eine Kirchenführung mit Erläuterungen zum Relief, Treffpunkt ist am Empfang. Am Sonntag wird es um 10 Uhr den Abschlussgottesdienst der Festwoche geben, im Anschluss einen Empfang mit zahlreichen geladenen Gästen. Um 12.15 Uhr wollen Pfarrerin Weichenhan und Bildhauer Rudolf Böhm noch einmal Erläuterungen zum Relief geben, Treffpunkt ist am Obelisken. Das Relief wurde seit 2015 nach historischem Vorbild rekonstruiert. Es zeigt eine Szene der Bergpredigt. vab/jä

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.