• AG Innenstadt: Hoffnung auf schnelle Neuvermietung nach C&A-Aus

AG Innenstadt : Hoffnung auf schnelle Neuvermietung nach C&A-Aus

Am liebsten ein neues Textilgeschäft: Das wünscht sich AG-Innenstadt-Chefin Bärbel Schälicke nach C&A. 

AG Innenstadt-Vorsitzende Bärbel Schälicke.
AG Innenstadt-Vorsitzende Bärbel Schälicke.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Nach der Ankündigung der Schließung der C&A-Filiale in der Brandenburger Straße hofft die Vorsitzende der AG Innenstadt, Bärbel Schälicke, auf eine rasche Neuvermietung. „Weder der Vermieter, noch der Kunde oder wir als Händlervertreter haben ein Interesse an einem Leerstand“, sagte Schälicke auf PNN-Anfrage. So die Fläche schnell wieder vermietet werde, fürchtet sie allerdings keine negativen Folgen für die anderen Geschäfte in der Fußgängerzone. Die AG Innenstadt ist ein Verein der Innenstadthändler, etwa 70 von ihnen sind laut dessen Internetauftritt Mitglied. C&A gehörte nicht dazu.

Für die freiwerdende Filiale, aus der das Textilunternehmen im April ausziehen wird, wünscht sich Schälicke „auf jeden Fall wieder Textilien, am besten große Häuser im hochwertigen Bereich wie derzeit Karstadt oder H&M“. Bestimmte Nutzer würden der Mischung in der Innenstadt dagegen weniger gut tun. „Es sollte bitte nicht noch ein Schmuckgeschäft oder ein Ein-Euro-Laden sein“, so Schälicke. Falls die Fläche nicht als Einheit vermietet werden kann, könne sie sich aber auch ein „Shop in Shop“-Konzept mit mehreren kleineren Geschäften vorstellen. Einen direkten Einfluss auf den Nachmieter habe die AG Innenstadt nicht, das sei eine Sache zwischen Mieter und Vermieter.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.