• Adoptionen werden einfacher: Vermittlungsstelle in Potsdam wächst

Adoptionen werden einfacher : Vermittlungsstelle in Potsdam wächst

22 Kinder wurden im Jahr 2019 wurden durch die gemeinsame Adoptionsstelle  in Potsdam in neue Familien in der Region vermittelt. Nun macht auch Brandenburg an der Havel mit.

Die Vermittlung von Adoptionen soll einfacher werden. (Symbolbild)
Die Vermittlung von Adoptionen soll einfacher werden. (Symbolbild)Foto: picture alliance / Andreas Geber

Potsdam - Höhere Chancen auf Adoption von Kindern: Ab dem 1. Januar schließt sich auch Brandenburg an der Havel der gemeinsamen Adoptionsvermittlungsstelle von Potsdam, Potsdam-Mittelmark, Havelland und Teltow-Fläming an, die ihren Sitz in Potsdam hat.

„Der Zusammenschluss zu einer gemeinsamen Adoptionsvermittlungsstelle ist ein innovativer Schritt. Fachwissen und Zuständigkeiten werden weiter gebündelt und die Servicequalität verbessert“, sagt Kathrin Otto, Leiterin der Zentralen Adoptionsstelle Berlin-Brandenburg (ZABB) im brandenburgischen Ministerium für Bildung, Jugend und Soziales, unter deren Federführung der Zusammenschluss erfolgt ist. „Damit können die Vermittlungschancen insbesondere für Kinder erhöht werden, die erhebliche gesundheitliche oder sozialen Belastungen haben und für die regional oft nur schwer eine neue Familie gefunden werden kann“, sagt Otto.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Potsdam sowie die drei Landkreise Potsdam-Mittelmark, Havelland und Teltow-Fläming hatten ihre regionalen Adoptionsstellen bereits 2003 gebündelt, um sich besser zu vernetzen und so die Chancen zu erhöhen, dass Adoptiveltern und Kinder zueinander finden. Die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle berät und unterstützt leibliche Mütter und Väter, die sich mit dem Gedanken an eine Adoption tragen, prüft die Eignung von Bewerbern, bereitet sie auf eine Adoption vor und begleitet Adoptierte auf der Suche nach ihrer Herkunft.

Im Jahr 2019 wurden durch die gemeinsame Adoptionsstelle 22 Kinder in neue Familien vermittelt, seit 2003 waren es insgesamt 320 Kinder. Die meisten Kinder sind bei der Adoption zwischen null und vier Jahren alt. Im gesamten Bundesland wurden 2019 insgesamt 108 Kinder adoptiert.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.