• 40 Spender mit gratis Tampons: Periodenprodukte an öffentlichen Orten in Potsdam

40 Spender mit gratis Tampons : Periodenprodukte an öffentlichen Orten in Potsdam

Die Verwaltung hat einen Beschluss der Stadtverordneten umgesetzt. Das Angebot wird bereits sehr gut angenommen.

40 Spender mit Menstruationsartikeln hat die Stadt installiert. 
40 Spender mit Menstruationsartikeln hat die Stadt installiert. Foto: PRIVAT

Potsdam - In 25 öffentlichen Einrichtungen in Potsdam hängen nun Spender mit kostenlosen Periodenprodukten. Dazu gehören Verwaltungsgebäude genauso wie weiterführende Schulen, Einkaufszentren, Museen oder Bibliotheken. 

Insgesamt 40 der Metallkästen wurden installiert und mit Binden und Tampons befüllt. Das bestätigte Stadtsprecher Markus Klier auf Anfrage. „Das Angebot wird an einigen Standorten, etwa im Bürgerhaus am Schlaatz, sehr gut angenommen. Deshalb wurden auch schon Spender wieder aufgefüllt“, so Klier. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Damit hat die Verwaltung einen Beschluss der Potsdamer Stadtverordneten von November umgesetzt. In einem fraktionsübergreifenden Antrag von SPD, Linke, Grünen und Die Andere hatten diese dafür gestimmt, Menstruationsartikel kostenlos zur Verfügung zu stellen – als Beitrag gegen Periodenarmut. 

Lob kam vom Linken-Stadtverordneten Sascha Krämer auf Twitter: „Es ist geschafft. Nun ist der Automat für Menstruationsartikel im Rathaus gefüllt.“ 
Vorreiter für die Installation solcher Spender in Potsdam war die Universität. Hier wurden im Februar 20 Toiletten mit kostenlosen Periodenprodukten ausgestattet. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.