• 20. Stadtwerkefest mit Stargast Tim Bendzko: Potsdamer für Potsdamer

20. Stadtwerkefest mit Stargast Tim Bendzko : Potsdamer für Potsdamer

Am Wochenende steigt die Jubiläumsausgabe – kleiner und lokaler als zuvor. Was ist konkret geplant?

Der Popsänger Tim Bendzko steht am Samstag ab 21.15 Uhr beim diesjährigen Stadtwerkefest aus der Bühne. 
Der Popsänger Tim Bendzko steht am Samstag ab 21.15 Uhr beim diesjährigen Stadtwerkefest aus der Bühne. Foto: picture alliance / Henning Kaise

Potsdam - „Von Potsdamern für Potsdamer“, so lautet das Motto der 20. Ausgabe des Stadtwerkefestes. Es findet am 8. und 9. Juli auf dem Lustgarten statt und ist trotz des Jubiläums etwas kleiner als vorhergehende Ausgaben geplant – dafür aber auch lokaler. Als Stargäste sind für den Samstag der Sänger Tim Bendzko und der Moderator Bürger Lars Dietrich angekündigt – beide sind Potsdamer.

Auch beim Auftakt am Klassik-Open-Air-Abend am Freitagabend ab 20 Uhr stehen Potsdamer im Mittelpunkt: Die Musiker:innen des Jungen Philharmonie Brandenburg. Das Landesjugendsinfonieorchester hat seine Adresse in der Schiffbauergasse. Die Musiker:innen sind zwischen 13 und 24 Jahre alt. Unter der Leitung des österreichischen Dirigenten Peter Sommerer spielen sie klassische Musik: von Mozart und Haydn über Grieg und Brahms bis Piazzolla und Márquez. Das Thema, das sich durch den Abend ziehen soll: die schönsten Tänze der klassischen Musik.

Kinderprogramm am Sonnabend

Der Sonnabend beginnt um 14 Uhr mit buntem Programm für Kinder. Zum einen ist „Potsdams größter Spielplatz“ angekündigt, ein Ort zum Mitmachen, Entdecken und Ausprobieren, mit Tests der Elektromobilität und einer Bäder-Spaß-Arena. Auch auf der Bühne gibt es nachmittags Kinderprogramm. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]  

Um 17.45 Uhr tritt Bürger Lars Dietrich auf, dessen erklärtes Anliegen Hip-Hop für die ganze Familie ist. Der geborene Potsdamer und Comedian, Sänger, Sprecher, Entertainer, bekannt für Hits wie „Sexy Eis“ oder „Ein Bett im Kornfeld“ und seine Moderationen bei KiKA, hat unlängst einen Grimme-Preis in der Kategorie „Kinder & Jugend“ gewonnen. Der Titel seines jüngsten Albums: „Menschenskind“.

Freier Eintritt zu den Veranstaltungen

Um 18.45 Uhr ist im Rahmen der von Stadtwerken, Zentrum für Popularmusik und Lindenpark gemeinsam gestalteten Reihe „Potsdam on Stage“ die Künstlerin Sidney Busby zu Gast, um 19.30 Uhr folgt der Potsdamer Kneipenchor – rund 50 Menschen, die sich wöchentlich im Lindenpark zum Proben treffen. 

Einen avantgardistischen Popentwurf, kontrastiert von deutschen Texten, gibt es ab 20.30 Uhr mit Peter Stanovsky. „Nur noch kurz die Welt retten“ wird dann Popstar Tim Bendzko ab 21.15 Uhr – als krönender Abschluss. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei, Sitzplatzkarten für das „Klassik Open Air“ gibt es seit Mai im Kundenzentrum in der WilhelmGalerie. Der Einlass am Sonnabend soll ohne Tickets durch drei zentrale Eingänge erfolgen. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.