Zaun errichtet : Stahnsdorfs Club sicher vor Wildschweinen

Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Stahnsdorf - Nie wieder ungebetener Besuch am Stahnsdorfer Club an der Bäke (ClaB): Die Gemeinde hat rund um das Gelände einen 330 Meter langen Zaun errichten lassen. Eine Fachfirma aus Neuseddin habe die Anlage mit wildschweinsicherem Fundament gebaut, wie Gemeindesprecher Stephan Reitzig am gestrigen Mittwoch mitteilte. Auf das Fundament sei eine zwei Meter hohe, grüne Doppelstabmatte montiert worden. Der Geschäftsführer der Firma sei selbst Waidmann und wisse daher, was Wildschweine am besten abhält.

Das Gelände rund um den Club wurde wie berichtet in den vergangenen Jahren immer wieder von Wildschweinen aufgesucht, die die Außenanlagen komplett umgegraben haben. Die Gemeinde hatte sich daher entschlossen, die 21 600 Euro für die Umfriedung zu investieren.

Der ClaB liegt am Rande des Landschaftsschutzgebietes Parforceheide. Der Zaun musste deshalb vom Landkreis genehmigt werden. Die eigentlichen Arbeiten hatten im Februar begonnen, zogen sich wegen des strengen Frostes bis Ostern aber über mehrere Wochen hin. Auch ein Baum musste gefällt werden.

Reitzig zufolge zeige sich schon jetzt, dass sich die Investition gelohnt hat: Während der Hof des ClaB durch die Gemeindearbeiter in Schuss gebracht wurde, war der Boden auf der anderen Seite des Zaunes schon wieder frisch aufgewühlt. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!