Werders Blütentherme soll ergänzt werden : Mehr Wohnungen und ein Hotel

Werder (Havel) - Werders Blütentherme soll durch ein Hotel, einen Seniorenwohnpark, ein exklusives Wohnkarree mit Hafenbecken im Innenhof und neue Badeattraktionen ergänzt werden. Ein entsprechendes Gesamtkonzept für das Bad mit seinen Nachbargrundstücken hat die GBP Project Hamburg am gestrigen Mittwochabend im Badausschuss der Stadtverordneten vorgestellt. Das Konzept könnte mit mehreren Partnern umgesetzt werden, wie es hieß.

Das Bad selbst soll durch eine Sauna im Zernsee und zwei Freibadflächen ergänzt werden: Ein Splash soll mit Kinderattraktionen versehen, ein Lido von Gastronomiebauten umrahmt werden. An der Hafeneinfahrt soll ein Leuchtturm mit Panoramarestaurant entstehen, außerdem ein Dampferanleger.

Im Ausschuss wurden Bedenken laut, dass sich der Abschluss der Bauarbeiten für die Therme durch die ergänzenden Projekte verzögern könnte. Bürgermeisterin Manuela Saß (CDU) betonte indes, dass es sich bei dem Konzept um eine mit Investoren umzusetzende Vision für die nächsten Jahre handele, während die Stadt die Therme zügig zu Ende bauen wolle. Dafür müsse man aber auch die Rahmenbedingungen kennen. Wohnpark und Hotel könnten für zusätzliche Gäste sorgen. Zuletzt hatte Saß erklärt, dass die Blütentherme 2018 fertig werden soll. hkx

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.