Werder (Havel) : Unbekannte bekleben Linke-Büro mit "Der III. Weg"-Stickern

Am Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Andreas Bernig (Die Linke) sind Aufkleber der rechtsextremen Splitterpartei "Der III. Weg" aufgetaucht. In dieser Woche gab es bereits eine ähnliche Aktion in Werder.

Das Bürgerbüro des Brandenburger Landtagsabgeordneten Andreas Bernig (Die Linke) wurde mit Aufklebern von "Der III. Weg" beklebt.
Das Bürgerbüro des Brandenburger Landtagsabgeordneten Andreas Bernig (Die Linke) wurde mit Aufklebern von "Der III. Weg" beklebt.Foto: Linke Werder (Havel)

Werder (Havel) - In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte das Bürgerbüro des Landtagsabgeordneten Andreas Bernig (Die Linke) mit Stickern der rechtsextremen Splitterpartei "Der III. Weg" beklebt. Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen warnte vor der rechtsextremen Partei.

Bernig lädt zum Dialog in sein Bürgerbüro

„Ich lade alle, die darüber ehrlich diskutieren wollen, in mein Bürgerbüro ein", sagte der Linke-Politiker. "Wir müssen gemeinsam Lösungen finden, um den berechtigten Ängsten und Befürchtungen der Menschen zu begegnen. Dazu gehört auch die Beantwortung der Frage: Welche Werte vertreten wir eigentlich?“

Es ist nicht der erste Vorfall in dieser Woche. Wie berichtet haben Unbekannte mehr als 30 fremdenfeindliche Plakate in Werder angebracht.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.